Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 537

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 537




                                               

Massensymbol

Ein Massensymbol setzt das Gefühl einer Zugehörigkeit zur Masse voraus. Elias Canetti sieht die typischen Massensymbole in Feuer, Meer, Regen, Fluss, Wald, Korn, Wind, Sand und Haufen. Dabei hat die Masse für ihn vier typischen Eigenschaften: "1. ...

                                               

Minderheitenschutz

Minderheitenschutz ist ein Begriff aus Verfassungs- und Völkerrecht, der sich auf Freiheit und Gleichheit von Minderheiten und ihren Schutz vor Diskriminierung bezieht. Die spezifischen Interessen von ethnischen Minderheiten, Behinderten oder Hom ...

                                               

Horst Müller (Philosoph)

Müller studierte in Nürnberg und Erlangen und wurde 1982 an der Universität Erlangen mit einer Doktorarbeit "Praxis und Intersubjektivität. Geistesgeschichtliche Untersuchungen in konstitutionstheoretischer Perspektive" zum Dr. phil. promoviert. ...

                                               

Normaltyp

Der Normaltyp ist ein soziologischer Fachbegriff zur Klassifikation sozialer Phänomene. Das Konzept des Normaltyps oder Normalbegriffs geht auf Ferdinand Tönnies zurück, der dafür gelegentlich auch die Bezeichnung ideeller Typ benutzte. Der Norma ...

                                               

Panopticon

Das Panopticon, latinisiert auch Panoptikum, ist ein von dem britischen Philosophen und Begründer des klassischen Utilitarismus Jeremy Bentham stammendes Konzept zum Bau von Gefängnissen und ähnlichen Anstalten, aber auch von Fabriken, das die gl ...

                                               

Person

Eine Person ist in der Umgangssprache ein durch seine individuellen Eigenschaften und Eigenarten gekennzeichneter Mensch. Verschiedene Wissenschaften haben ein spezifisches Begriffsverständnis.

                                               

Personalismus

Der Begriff Personalismus ist abgeleitet von Person im philosophischen Sinn. Man versteht darunter eine philosophische Denkrichtung insbesondere des 20. Jahrhunderts, die aus dem christlich-humanistischen Weltbild hervorgegangen ist und sich als ...

                                               

Das personalistische Manifest

Das personalistische Manifest ist das Hauptwerk des französischen Philosophen Emmanuel Mounier, erschienen in Paris 1936. Die deutsche Übersetzung wurde erstmals in Zürich verlegt, vermutlich 1937. Das personalistische Manifest ist Grundlage der ...

                                               

Elena Pulcini

Elena Pulcini ist Professorin für Sozialphilosophie an der Universität Florenz. Sie hat an der Université de la Sorbonne Nouvelle – Paris III studiert. Pulcini forscht zum Thema Geschlechterforschung, das sie einbettet in eine Theorie der Moderne ...

                                               

Das Recht auf Faulheit

Das Recht auf Faulheit ist ein literarisches Werk von Paul Lafargue aus dem Jahre 1880 zur Widerlegung des "Rechts auf Arbeit" von 1848. Es handelt sich um die bekannteste Schrift Lafargues. Sie erschien zuerst in der Zeitschrift L’Égalité und dr ...

                                               

Heleno Saña

Heleno Saña Alcon ist Sozialphilosoph und freier Schriftsteller. Er lebt seit 1959 in Deutschland und hat in spanischer und deutscher Sprache über 30 Bücher verfasst.

                                               

Solidarische Ökonomie

Solidarische Ökonomie oder Solidarische Wirtschaft ist eine Form des Wirtschaftens, bei welcher Geld als Bewertungs- und Zahlungsmittel ganz oder teilweise durch andere Prozesse oder Vereinbarungen ersetzt wird. Sie nutzt dabei Elemente des Korpo ...

                                               

Soziale Plastik

Die Soziale Plastik, auch genannt die soziale Skulptur, ist ein kunsttheoretischer Begriff zur Bezeichnung von Kunst, die den Anspruch verfolgt, auf die Gesellschaft gestaltend einzuwirken. Gesellschaften, Aktionen und Prozesse, in denen Menschen ...

                                               

Sozialpflichtigkeit des Eigentums

Die Sozialpflichtigkeit des Eigentums bezeichnet in Deutschland einen rechts- und sozialphilosophischen Grundsatz. Im verfassungsrechtlichen Sinne schränkt die Sozialbindung den Schutzbereich des Eigentums gemäß Art. 14 Abs. 1 Grundgesetz ein, in ...

                                               

Wärmestrom/Kältestrom

Wärmestrom/Kältestrom sind gesellschaftsanalytische Begriffe. In der Philosophie Ernst Blochs ist mit Kältestrom die nüchterne exakte Gesellschaftsanalyse als Kritik der politischen Ökonomie gemeint; mit dem Wärmestrom eine Gesellschaftsanalyse, ...

                                               

Wirtschaftsphilosophie

Die Wirtschaftsphilosophie befasst sich mit den theoretischen, anthropologischen, ethischen, praxisbezogenen und politischen Grundlagen und -fragen der Wirtschaft und ihrer Wissenschaften. Unter Wirtschaft wird die Gesamtheit aller Handlungen und ...

                                               

Zoon politikon

Zoon politikon ist einerseits ein philosophischer Fachterminus, andererseits ist der Ausdruck als Fremdwort in die deutsche Sprache eingegangen. In beiden Varianten geht es um eine Wesensbestimmung des Menschen, wie sie der antike griechische Phi ...

                                               

Zucht und Ordnung

Der Ausdruck Zucht und Ordnung bezeichnet seit der Zeit der Reformation die geordneten Verhältnisse, die in gesellschaftlichen Einrichtungen wie Familien, Klöstern, Schulen, Gemeinden, Staat und Militär bestehen oder bestehen sollten. Nachdem die ...

                                               

Bildungsniveau

Als Bildungsniveau wird die Verteilung des Bildungsstandes anhand der primären über die sekundäre bis zur tertiären Schulbildung einer Gruppe oder der Einwohner eines Staates bezeichnet. Es wird auch als sozialer Indikator für Entwicklungsländer ...

                                               

Casmin-Klassifikation

Die CASMIN-Klassifikation entstand in den 1980er Jahren im Rahmen eines Forschungsprojektes zur vergleichenden Analyse der sozialen Mobilität in verschiedenen Industrienationen.

                                               

International Standard Industrial Classification

Die International Standard Industrial Classification ist eine Klassifikation der UNO zur Gliederung von Wirtschaftsbereichen und Industriezweigen. Dabei wird jede Branche aus dem primären, sekundären und tertiärer Wirtschaftssektor einer von 21 H ...

                                               

International Standard Classification of Education

Die International Standard Classification of Education der UNESCO klassifiziert und charakterisiert Schultypen und Schulsysteme. Sie unterscheidet mehrere Ebenen und eignet sich auch für die Angabe des Bildungsniveaus im internationalen Vergleich.

                                               

Jugendtypen

Jugendtypen sind eine in der Jugendforschung gebräuchliche Form der Systematisierung von Jugendlichen. Jugend wird dabei als eine Lebensphase zwischen dem Ende der Kindheit und dem Erwachsenenalter angesehen, die zeitlich in etwa die Altersspanne ...

                                               

Klassifikation der Berufe 2010

Die Klassifikation der Berufe 2010 wurde federführend von der Bundesagentur für Arbeit und dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung unter Beteiligung des Statistischen Bundesamtes und den betroffenen Bundesministerien sowie Experten der ...

                                               

Klassifikation der Wirtschaftszweige

Die Klassifikation der Wirtschaftszweige ist die in der deutschen amtlichen Statistik gebräuchliche Klassifikation der Wirtschaftszweige durch das Statistische Bundesamt.

                                               

Klassifizierung der Berufe

In Deutschland waren fast 20 Jahre zwei unterschiedliche nationale Berufsklassifikationen im Einsatz: die Klassifizierung der Berufe der Bundesagentur für Arbeit in der Fassung von 1988 sowie die überarbeitete Version des Statistischen Bundesamte ...

                                               

Soziale Klasse

Klasse bzw. Gesellschaftsklasse bezeichnet in den Sozialwissenschaften eine Klasse von Menschen mit gemeinsamen sozialen Interessen, vor allem wirtschaftlicher Art. Mit dem Gebrauch des Klassen-Begriffs bezieht man sich auf Karl Marx’ Begriffssch ...

                                               

Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft

Die Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft, meist nur als NACE bezeichnet, ist ein System zur Klassifizierung von Wirtschaftszweigen, das von Seiten der Europäischen Union auf Basis der ISIC der Vereinten N ...

                                               

Wirtschaftszweig

Als Wirtschaftszweig oder Branche bezeichnet man in der Wirtschaft eine Gruppe von Unternehmen, die nah verwandte Substitute herstellen. Im Zusammenhang mit dem Begriff Branche stehen auch die Begriffe Geschäftsfeld und unternehmerisches Umfeld.

                                               

Wissenschaftspreis der Aby-Warburg-Stiftung

Der Wissenschaftspreis der Aby-Warburg-Stiftung ist ein seit 1995 vergebener Wissenschaftspreis, der vor allem an Kunsthistoriker sowie an Wissenschaftler, die sich durch besondere Beiträge zu den Kultur- und Geisteswissenschaften ausgezeichnet h ...

                                               

Anneliese-Maier-Forschungspreis

Den Anneliese Maier-Forschungspreis erhalten Spitzenkräfte aus den Geistes- und Sozialwissenschaften aus dem Ausland, deren bisherige wissenschaftliche Leistungen in ihrem Fachgebiet international anerkannt sind. Vergeben wird der Preis von der A ...

                                               

Augsburger Universitätspreis für Spanien-, Portugal- und Lateinamerikastudien

Der Augsburger Universitätspreis für Spanien-, Portugal- und Lateinamerikastudien war ein Wissenschaftspreis, der seit 1986 aus Mitteln der Albert-Leimer-Stiftung von der Universität Augsburg vergeben wurde. Der Preis wurde alle zwei bis drei Jah ...

                                               

Brüder-Grimm-Preis der Philipps-Universität Marburg

Der Brüder Grimm-Preis der Philipps-Universität Marburg wird seit 1943 von der Philipps-Universität Marburg verliehen. Er wird zum Andenken an die Brüder Grimm und "in Würdigung ihres wissenschaftlichen Gesamtwerks" in der Regel alle zwei Jahre v ...

                                               

ConSozial Wissenschaftspreis

Der ConSozial Wissenschaftspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten im Sozialmarkt wird gestiftet von der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Wernberg-Köblitz/Oberpfalz. Der Preis wird jährlich auf der ConSozial – Deutschla ...

                                               

Deutscher Preis für Philosophie und Sozialethik

Der Deutsche Preis für Philosophie und Sozialethik ist eine seit 2014 vergebene Auszeichnung, die auf eine Stiftung des Hamburger Kaufmanns Max Uwe Redler zurückgeht. Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert Stand 2019. Er gilt damit als der höchst ...

                                               

Dimitris Tsatsos-Preis

Der Dimitris Tsatsos-Preis wird "für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Europäischen Verfassungswissenschaften" verliehen. Er wurde zur Erinnerung an den 2010 verstorbenen griechischen Verfassungs- und Europarechtler Dimitris Tsatsos ges ...

                                               

Dr.-Leopold-Lucas-Preis

Der Dr. Leopold-Lucas-Preis wird alljährlich von der Evangelisch-Theologischen Fakultät im Namen der Eberhard Karls Universität Tübingen verliehen. Er wurde 1972 von Franz D. Lucas zum 100. Geburtstag seines in Theresienstadt umgekommenen Vaters, ...

                                               

Ernst-Otto-Czempiel-Preis

Der Ernst-Otto-Czempiel-Preis ist eine mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung. Er wird seit 2008 alle zwei Jahre zu Ehren des langjährigen Leiters der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Ernst-Otto Czempiel, im Rahmen der Jahreskon ...

                                               

Friedrich-Weller-Preis

Der Friedrich-Weller-Preis ist ein deutscher Wissenschaftspreis. Namensgeber ist Friedrich Weller 1889–1980, Ordinarius an der Universität Leipzig und von 1943 bis 1980 Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. ...

                                               

Gabriele-Possanner-Staatspreis

Der Gabriele-Possanner-Staatspreis für Geschlechterforschung ist ein österreichischer Staatspreis, der nach Gabriele Possanner benannt ist. Der österreichische Staatspreis wird als Wissenschaftspreis zur Förderung der Geschlechterforschung seit 1 ...

                                               

Hans-Kilian-Preis

Der Hans-Kilian-Preis für die Erforschung und Förderung der metakulturellen Humanisation wurde zwischen 2011 und 2019 alle zwei Jahre, insgesamt fünfmal, vergeben. Er würdigte exzellente wissenschaftliche Leistungen, die neue Einsichten in die ge ...

                                               

Helge-Pross-Preis

Der Helge-Pross-Preis ist ein Wissenschaftspreis, der vom Forschungsinstitut für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Siegen verliehen wird. Mit dem in dreijährlichem Turnus seit 1994 verliehenen Preis werden Wissenschaftler für hera ...

                                               

Konrad-Duden-Preis

Der Konrad-Duden-Preis ist eine Auszeichnung für Germanisten, die sich um die deutsche Sprache und ihre Erforschung besonders verdient gemacht haben. Sie wird seit 1959 etwa alle zwei bis drei Jahre von der Stadt Mannheim in Zusammenarbeit mit de ...

                                               

Lakatos Award

Der Lakatos Award ist ein seit 1986 jährlich vergebener Wissenschaftspreis für herausragende Beiträge zur Wissenschaftstheorie. Ausgezeichnet werden Beiträge, die in den vergangenen sechs Jahren in englischer Sprache und Buchform publiziert wurde ...

                                               

Leverhulme-Medaille (British Academy)

Die Leverhulme Medal and Prize for Humanities and Social Sciences ist eine von der British Academy vergebene Auszeichnung, die seit 2002 alle drei Jahre vergeben wird. Gestiftet wurde die Auszeichnung vom Leverhulme-Trust. Ausgezeichnet werden Wi ...

                                               

Magnus-Hirschfeld-Medaille

Die Magnus-Hirschfeld-Medaille wird seit 1990 von der Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung für besondere Verdienste um Sexualwissenschaft und Sexualreform verliehen. Sie ist nach dem Pionier der deutschen Sexualforsc ...

                                               

Margherita-von-Brentano-Preis

Der Margherita-von-Brentano-Preis wird seit 1995 von der Freien Universität Berlin für hervorragende wissenschaftliche Leistungen oder Projekte im Bereich der Frauenförderung oder der Geschlechterforschung vergeben. Die Vergabe erfolgte zunächst ...

                                               

Max-Rubner-Preis

Der Max-Rubner-Preis ist ein Preis, der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin für besondere Leistungen in der klinischen Ernährungsforschung vergeben wird, zuletzt alle vier ...

                                               

Preis der Peregrinus-Stiftung

Der Preis der Peregrinus-Stiftung wird alle zwei Jahre von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch die Veröffentlichung geisteswissenschaftlicher Arbeiten, die auch gesellschaftspolitisch relevant ...

                                               

Philipp Franz von Siebold-Preis

Der Philipp Franz von Siebold-Preis ist ein Preis, der nach dem deutschen Arzt, Japan- und Naturforscher, Ethnologe und Botaniker Philipp Franz von Siebold benannt ist. Dieser Forschungspreis wurde 1978 vom deutschen Bundespräsidenten Walter Sche ...

Wörterbuch

Übersetzung