Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 519

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 519




                                               

Gravamina der deutschen Nation

Die Gravamina der deutschen Nation, häufig auch mit dem Zusatz wider den päpstlichen Hof, waren spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Beschwerden aus dem deutschsprachigen Raum gegen den Papst und die Kurie in Rom. Sie hatten erhebliche Bedeu ...

                                               

Gregorianische Reformen

Gregorianische Reformen nennt man die Maßnahmen der nach Papst Gregor VII. benannten kirchlichen Reformbewegung des 11. und 12. Jahrhunderts, die durch den Kampf gegen Simonie, Priesterehe und Laieninvestitur charakterisiert war. Ihr wesentliches ...

                                               

Haec sancta

Das Dekret Haec sancta wurde vom Konzil von Konstanz am 6. April 1415 veröffentlicht. Es enthält einen Abschnitt zu der sogenannten Superioritäts­frage, ob der Papst über einem allgemeinen Konzil oder umgekehrt ein solches über dem Papst stehe. D ...

                                               

Hirsauer Reform

Die Hirsauer Reform war eine monastische Reformbewegung des 11. und 12. Jahrhunderts. Sie führte zentrale Elemente der Reform von Cluny im deutschsprachigen Raum ein, unterschied sich aber von dieser insbesondere in der Organisationsform.

                                               

Katholische Reform

Der Begriff Katholische Reform bezeichnet im Unterschied zur Reformation eine unabhängig und davor einsetzende kirchliche Reform des römischen Katholizismus, besonders des spanischen Staats- und Ordenskatholizismus, die nicht zuletzt dadurch an g ...

                                               

Kirche 2011: Ein notwendiger Aufbruch

Kirche 2011: Ein notwendiger Aufbruch ist der Titel eines Aufrufes, in dem Theologen von Hochschulen – insbesondere des deutschsprachigen Raums – im Februar 2011 eine Reform der römisch-katholischen Kirche forderten. Das Memorandum verlangte unte ...

                                               

Kirche im Aufbruch

Die Initiative Kirche im Aufbruch der Evangelischen Kirche in Deutschland bezeichnet den 2006 in Gang gesetzten Reformprozess der Evangelischen Kirche in Deutschland. Im Kirchenamt der EKD in Hannover-Herrenhausen hat das Projektbüro Reformprozes ...

                                               

Kirchenreformen des 11. Jahrhunderts

Die Kirchenreformen des 11. Jahrhunderts sind das Ergebnis eines Anfang des 11. Jahrhunderts beginnenden Prozesses, bei dem innerhalb der Kirche verstärkt über die Stellung des Klerus und den Einfluss der Laien diskutiert sowie bald auch um die P ...

                                               

Kirchenvolks-Begehren

Das Kirchenvolks-Begehren war eine 1995 erstmals in Österreich durchgeführte Unterschriftenaktion, die eine Erneuerung der römisch-katholischen Kirche forderte.

                                               

Kölner Erklärung (1989)

Das kurz als Kölner Erklärung bezeichnete Memorandum "Wider die Entmündigung – für eine offene Katholizität" wurde am 6. Januar 1989 veröffentlicht. Sie ist die bekannteste der nach ihrem Veröffentlichungsort Köln benannten Kölner Erklärungen. Si ...

                                               

Fünftes Laterankonzil

Das Fünfte Laterankonzil war ein 1512 bis 1517 im Lateran zu Rom tagendes Ökumenisches Konzil der katholischen Kirche. Es wurde 1512 von Papst Julius II. einberufen, unter Leo X. nach dessen rascher Wahl 1513 fortgesetzt und 1517 frühzeitig abges ...

                                               

Melker Klosterreform

Die Melker Klosterreform oder kurz Melker Reform war eine im 15. Jahrhundert von Stift Melk in Niederösterreich ausgehende monastische Reformbewegung, die bald die übrigen Benediktinerklöster in Österreich und im Süden Bayerns erfasste.

                                               

Pfarrei-Initiative Schweiz

Die Pfarrei-Initiative Schweiz ist eine durchgeführte Online-Unterschriftenaktion, die eine Erneuerung der römisch-katholischen Kirche fordert. Sie entstand im Jahr 2012 in Anknüpfung an die Pfarrer-Initiative in Österreich und verschiedene ähnli ...

                                               

Pfarrer-Initiative Österreich

Die Pfarrer-Initiative ist ein eingetragener Verein, der vom Vorsitzenden Helmut Schüller medial vertreten wird. Ihr Ziel ist "eine offene Diskussion über die Fragen und Probleme der römisch-katholischen Kirche". Der Initiative gehören etwa 400 P ...

                                               

Reformorden

Als Reformorden werden einige Ordensgemeinschaften bezeichnet, die sich im Mittelalter neu formierten und zum Teil selbst als solche verstanden. Darunter fallen die Reformgruppen, die monastisches Gemeinschaftsleben mit eremitischem Leben verknüp ...

                                               

Reformpapsttum

Der Begriff Reformpapsttum bezeichnet zum einen die Forderung nach einer Reform der gesamten Kirche, die im 11. Jahrhundert aus der rein religiösen Reform der Cluniazenser erwachsen war. Die Reformer richteten sich dabei gegen die Simonie und die ...

                                               

Kastler Reform

Die Kastler Reform war eine im 14. Jahrhundert von Kloster Kastl in der Oberpfalz ausgehende monastische Reformbewegung, die im 15. Jahrhundert einen Großteil der Benediktinerklöster in Süddeutschland erfasste.

                                               

Klosterreform von Gorze

Die Klosterreform von Gorze ist eine der Klosterreformen des 10. und 11. Jahrhunderts. Sie ist benannt nach dem Benediktinerkloster in der Abtei Gorze, das ursprünglich um das Jahr 757 als Kloster Gorzia durch Chrodegang, Bischof von Metz, gegrün ...

                                               

Siegburger Reform

Als Siegburger Reform bezeichnet man die auf den Kölner Erzbischof Anno II. zurückgehende klösterliche Reformbewegung des benediktinischen Mönchstums und auch einiger Frauenklöster im späten 11. und frühen 12. Jahrhundert.

                                               

Landreform

Der Begriff Landreform oder Bodenreform bezeichnet eine Änderung der Eigentums- oder Nutzungsrechte an Grundstücken oder allgemein der Rechtsordnung in diesem Bereich, die meist eine gleichmäßigere Verteilung des Landbesitzes zum Ziel hat. Hierbe ...

                                               

Ackergesetze

Als Ackergesetze galten die Gesetze römischer Politiker zur Unterstützung der Kleinbauern, deren Existenz durch den zunehmenden Großgrundbesitz gefährdet war.

                                               

Bodenreform in Österreich

Angelegenheiten der Bodenreform, "insbesondere agrarische Operationen und Wiederbesiedelung", sind nach Artikel 12 Absatz 1 Ziffer 3 des österreichischen Bundes-Verfassungsgesetzes in der Grundsatzgesetzgebung Angelegenheit des Bundes. Zur Ausfüh ...

                                               

Einhegung

Einhegung ist die Umwandlung eines der allgemeinen Nutzung offenstehenden Areals in eines der speziellen Nutzung. Im Deutschen wird für ähnliche Agrarreformen, die im 18. und 19. Jahrhundert – namentlich im Königreich Hannover nach englischem Vor ...

                                               

Estnische Landreform 1919

Die estnische Landreform vom 10. Oktober 1919 enteignete nach der Unabhängigkeit der Republik Estland die vornehmlich deutschbaltischen Großgrundbesitzer. Die Regierung verteilte das Land vor allem an estnische Kleinbauern. Ähnliche Landreformen ...

                                               

Land to the Tiller

Land to the Tiller Programme waren verteilende Landreformen in der Zeit des Kalten Krieges in Südvietnam und in El Salvador.

                                               

Landreform im Iran

Mit der Landreform im Iran wurde das bestehende Feudalsystem abgeschafft und das Ackerland von Großgrundbesitzern an Bauern verteilt. Die Landreform war eines der zentralen Anliegen der Weißen Revolution von 1963, dem Reformprogramm von Schah Moh ...

                                               

Nicolaus Oest

Nicolaus Oest war ein Sohn des Pastors Johann Georg Oest in Ulderup 1686–1747, später Pastor in Satrup, und dessen Frau Christiana 1700–1788, Tochter von Nicolaus Kühl, Johann Georgs Vorgänger in Ulderup. Zunächst von seinem Vater zu Hause unterr ...

                                               

WeiSe Revolution

Die Weiße Revolution, eigentlich انقلاب شاه و مردم Enghelab-e Schah o Mardom, ‚Revolution von Schah und Volk, war ursprünglich ein 6 Punkte umfassendes Reformprogramm, das von Schah Mohammad Reza Pahlavi nach Plänen von Ali Amini am 11. Januar 19 ...

                                               

Rechtschreibreform

Eine Rechtschreibreform ist die Änderung zentraler Bestandteile der Rechtschreibung einer Sprache. Rechtschreibreformversuche im deutschen Sprachraum gab es 1876 Orthographische Konferenz von 1876 und 1944 Reform der deutschen Rechtschreibung von ...

                                               

Rechtschreibreform der armenischen Sprache 1922–1924

In der Armenischen SSR wurde 1922–1924 eine Rechtschreibreform der armenischen Sprache durchgeführt, die jedoch außerhalb Armeniens nach wie vor kaum befolgt wird, weil sie von den Armeniern in der Diaspora, rund der Hälfte der Armenischsprechend ...

                                               

Reform der bulgarischen Rechtschreibung von 1945

Die Reform der bulgarischen Rechtschreibung von 1945 wurde am 27. Februar gesetzlich verkündet. Nachdem ein früherer, unter dem Bildungsminister Stojan Omartschewski im August 1923 erlassener Reformansatz sich nicht durchsetzen konnte, hatte sie ...

                                               

Dänische Rechtschreibreform von 1948

Die dänische Rechtschreibreform von 1948 legte den Grundstein für die heute gültige Rechtschreibung der dänischen Sprache. Am augenfälligsten sind zwei Neuerungen: die Einführung der Kleinschreibung für Substantive und die Umwandlung des Digraphe ...

                                               

Reform der deutschen Rechtschreibung von 1944

Die geplante Reform der deutschen Rechtschreibung von 1944 war ein gescheiterter Versuch zur Änderung der deutschen Rechtschreibung. Die Regeln lagen 1944 bereits in einer Million Exemplaren für den Schulgebrauch gedruckt vor, wurden aber nie ein ...

                                               

Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996

Die Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996 ist eine Reform mit dem erklärten primären Ziel der Vereinfachung der Rechtschreibung im deutschsprachigen Raum. Sie war sowohl wegen der angestrebten Änderungen der deutschen Rechtschreibung als ...

                                               

Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996: Pro und Kontra

Dieser Artikel resümiert die Argumente, die in der öffentlichen Debatte für und gegen die Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996 angeführt wurden.

                                               

Französische Rechtschreibreform von 1990

Die französische Rechtschreibreform ist ein in den Jahren 1989 und 1990 erarbeiteter Katalog, der gewisse Änderungen der französischen Rechtschreibung empfiehlt. Die Änderungen sind jedoch bisher in keiner Weise verpflichtend und werden in der tä ...

                                               

Grönländische Rechtschreibreform

Eskimo-aleutische Sprachen hatten üblicherweise keine Schrift und wurden nur mündlich weitergegeben. Die ersten Verschriftlichungen gingen mit der christlichen Missionierung in Grönland einher. So war Hans Egede im Jahr 1750 der erste, der ein gr ...

                                               

Orthographie-Übereinkommen Portugiesisch 1990

Das Orthographie-Übereinkommen Portugiesisch 1990 ist ein im Jahr 1990 unterzeichnetes internationales Abkommen, das eine vereinheitlichte Orthographie des Portugiesischen herstellen sollte, das in der Gemeinschaft der Portugiesischsprachigen Län ...

                                               

Russische Rechtschreibreform von 1918

Im Jahre 1904 wurde von der Russischen Akademie der Wissenschaften eine Sonderkommission der Orthographie gegründet, die zur Hauptaufgabe hatte, die Phonologie und Orthographie der russischen Sprache in Einklang zu bringen. Doch erst im Mai 1917 ...

                                               

Ernst Abbe

Ernst Karl Abbe war ein deutscher Physiker, Statistiker, Optiker, Industrieller und Sozialreformer. Er schuf zusammen mit Carl Zeiß und Otto Schott die Grundlagen der modernen Optik und entwickelte viele optische Instrumente. Seit 1899 war er All ...

                                               

Grace Abbott

Nach dem Besuch des Grand Island College war die Tochter eines Regierungsbeamten von 1899 bis 1907 Lehrerin an der Grand Island High School. Während dieser Zeit absolvierte sie ein Hochschulstudium an der University of Nebraska 1902 und an der Un ...

                                               

Paul Felix Aschrott

Paul Felix Aschrott war ein deutscher Jurist, Strafrechts- und Sozialreformer. Er gehörte zu den einflussreichsten Fürsorgetheoretikern seiner Zeit.

                                               

Byllye Avery

Byllye Avery ist eine US-amerikanische Frauenrechtlerin und Sozialreformerin. Sie sucht mittels Selbsthilfegruppen und Interessenvertretungen eine Verbesserung der Sozialhilfe für afroamerikanische Frauen im Gesundheitssystem der Vereinigten Staa ...

                                               

Joseph Bates

Joseph Bates war ein Schiffskapitän, Abstinenzler und Sozialreformer, milleritischer Laienprediger und Mitbegründer der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Joseph Bates war der bedeutendste Verkündiger der Sabbatlehre unter den Adventisten ...

                                               

Jeremy Bentham

Jeremy Bentham war ein englischer Jurist, Philosoph und Sozialreformer. Bentham gilt als Begründer des klassischen Utilitarismus. Er war einer der wichtigsten Sozialreformer Englands im 19. Jahrhundert und ein Vordenker des modernen Wohlfahrtssta ...

                                               

Vinoba Bhave

Vinoba Bhave war ein indischer Freiheitskämpfer und Anhänger Gandhis. Er sah sich als dessen spiritueller Nachfolger. Nach der Unabhängigkeit trat er als Sozialreformer auf, der durch die von ihm begründete Bhudan -Bewegung die friedliche massenh ...

                                               

Marie-Anne Calame

Marie-Anne Calame war eine Schweizer Handwerkskünstlerin und Pietistin, die das Waisenhaus Asile des Billodes gründete.

                                               

Jock Campbell, Baron Campbell of Eskan

John "Jock" Middleton Campbell, Baron Campbell of Eskan war ein britischer Unternehmer und Sozialreformer. Von 1952 bis 1967 war er Präsident des Unternehmens der Booker Brothers, McConnell and Co in Britisch-Guayana. 1957 wurde er zum Knight Bac ...

                                               

Mary Carpenter (Pädagogin)

Mary Carpenter war eine englische Bildungs- und Sozialreformerin. Als Tochter eines unitaristischen Pfarrers gründete sie eine "Lumpenschule" und Erziehungsanstalt und ermöglichte so unterprivilegierten Kindern und jungen Straftätern in Bristol d ...

                                               

Philip Pearsall Carpenter

Philip Pearsall Carpenter war das jüngste Kind des Schulmeisters und Unitariers Lant Carpenter 1780–1840 und dessen Frau Anna † 1856. Zu seinen Geschwistern gehörten die Sozialreformerin und Philanthropistin Mary Carpenter 1807–1877 und der Natur ...

Wörterbuch

Übersetzung