Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 491

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 491




                                               

Your Online Choices

Your Online Choices ist eine Website von Online-Werbeagenturen der European Interactive Digital Advertising Alliance. Die im Oktober 2012 online gestellte Website informiert über nutzungsbasierte bzw. verhaltensbasierte Online-Werbung der Werbetr ...

                                               

Zählpixel

Zählpixel sind kleine Grafiken in HTML-E-Mails oder auf Webseiten, die eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdateianalyse ermöglichen, die oft für statistische Auswertungen für das Online-Marketing verwendet werden.

                                               

Zentralarchiv für Tätigkeitsberichte des Bundes- und der Landesdatenschutzbeauftragten und der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz

Das Internetportal Zentralarchiv für Tätigkeitsberichte des Bundes- und der Landesdatenschutzbeauftragten und der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz - ZAfTDa stellt die seit 1971 erschienenen Tätigkeitsberichte des Bundes- und der Landesdatens ...

                                               

ZEVIS

ZEVIS ist das Ze ntrale V erkehrs- I nformations s ystem des deutschen Kraftfahrt-Bundesamtes und nahm am 15. Februar 1987 seinen Betrieb auf. Es handelt sich um eine Datenbank, in der verschiedene Daten bezüglich Kraftfahrzeuge, Fahrzeughalter u ...

                                               

Zugangsdaten

Zugangsdaten sind geheim gehaltene Informationen, die aus einer Benutzerkennung und einem Kennwort/PIN bestehen. Dieses Paar nennt man Zugangskennung. Mit korrekten Zugangsdaten erhält ein Benutzer eine bestimmte Zugangsberechtigung. Dies betriff ...

                                               

E-Government

Unter E-Government Electronic Government, E-Regierung, selten eGovernment) versteht man die Vereinfachung, Durchführung und Unterstützung von Prozessen zur Information, Kommunikation und Transaktion innerhalb und zwischen staatlichen, kommunalen ...

                                               

Internetbasierte Kfz-Zulassung

Das Projekt internetbasierte Fahrzeugzulassung ist ein deutsches E-Government-Vorhaben unter Federführung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Bereits seit dem 1. Januar 2015 ist es unter bestimmten Voraussetzungen mögli ...

                                               

Adhocracy

Adhocracy ist eine von Friedrich Lindenberg im Rahmen seiner Bachelorarbeit gemeinsam mit Martin Storbeck entwickelte Open-Source-Software zur Onlinebeteiligung für Organisationen und Institutionen. Hauptentwickler Friedrich Lindenberg arbeitete ...

                                               

Admin.ch

admin.ch ist die Website der Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Sie ist in den Amtssprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch verfügbar, zudem in Englisch und wird von der Sektion Kommunikation der Schweizeris ...

                                               

Administration-to-Consumer

Administration-to-Consumer, kurz A2C, ist eine Handlung im E-Business zwischen einer staatlichen Stelle und dem Bürger. Seit längerem bemühen sich auch Verwaltungsbehörden um die Vereinfachung der Kommunikation mit dem Bürger. E-Business-Plattfor ...

                                               

Aforms2web

Die aforms2web solutions & services GmbH ist ein Softwarehersteller mit Sitz in Wien, Österreich, und Anbieter von Formularlösungen im E-Government und E-Business-Bereich. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und ist nach eigenen Angaben österrei ...

                                               

Altlastenatlas

Der Altlastenatlas ist ein Instrument der österreichischen Verwaltung. Er beinhaltet jene Flächen, von denen aufgrund von Abfallablagerungen oder Untergrundverunreinigungen eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit des Menschen oder die Umwelt au ...

                                               

Amtsblatt (Liechtenstein)

Das Amtsblatt ist das amtliche Kundmachungsorgan des Fürstentums Liechtenstein. Im Amtsblatt des Fürstentums Liechtenstein werden alle Vorschriften und Anordnungen sowie amtliche Mitteilungen kundgemacht, welche keine rechtsetzende Vorschriften sind.

                                               

Ankommen

Ankommen ist eine vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zur Verfügung gestellte App für Smartphones, mit der es Flüchtlingen leichter fallen soll, sich in Deutschland zu integrieren. Sie sollen mit Hilfe der App leichter die deutsche Sprach ...

                                               

Anliegenmanagement

Unter Anliegenmanagement werden onlinegestützte Softwaresysteme verstanden, mit denen Anliegen, Hinweise und Wünsche von Nutzern öffentlicher Dienste ortsbezogen und öffentlich sichtbar eingereicht und vom Anbieter zumeist in gleicher Weise beant ...

                                               

Behördenfinder Deutschland

Mit dem Behördenfinder Deutschland erhalten Bürger und Unternehmen im Internet über eine einheitliche Internetplattform Auskünfte über Leistungen der öffentlichen Verwaltung.

                                               

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach

Das besondere elektronische Anwaltspostfach ist ein elektronisches Postfach für Rechtsanwälte, aufbauend auf der EGVP-Infrastruktur. Der Name wurde vom Gesetzgeber in § 31a der Bundesrechtsanwaltsordnung festgelegt. Das Postfach soll den in Deuts ...

                                               

Bingo Voting

Bingo Voting ist ein elektronisches Wahlverfahren, das am Europäischen Institut für Systemsicherheit des Karlsruher Instituts für Technologie entwickelt wurde und die fehlende Nachvollziehbarkeit vieler elektronischer Wahlverfahren durch kryptogr ...

                                               

BIWAPP

BIWAPP ist das regionale Warn- und Informationssystem vieler Kommunen in Deutschland. Es dient Städten und Landkreisen dazu, ihre Bürger über das Mobiltelefon vor akuten Gefahren, Risiken und örtlichen Einschränkungen zu warnen. An der Entwicklun ...

                                               

Bürgerportal

Ein Bürgerportal bildet eine elektronische Kommunikationsplattform im Internet. Seine Dienste sollen sicheren elektronischen Geschäftsverkehr für jedermann ermöglichen und das Internet als Mittel für rechtsverbindliches und vertrauliches Handeln ...

                                               

Bürgerkarte (Südtirol)

Unter dem Begriff Bürgerkarte versteht man in Italien eine Chipkarte, die es dem Bürger ermöglicht, sich bei den Onlinediensten der öffentlichen Verwaltung mittels einer sicheren zertifizierten digitalen Identität einzuloggen.

                                               

Ch.ch

ch.ch, Die Schweizer Behörden online – Eine Dienstleistung des Bundes, der Kantone und Gemeinden, ist eine gemeinsame Website von Bund, Kantonen und Gemeinden. Sie ist in den Amtssprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch verfüg ...

                                               

De-Mail-Gesetz

Das De-Mail-Gesetz vom 28. April 2011 ist ein deutsches Bundesgesetz, das die Anbieter von De-Mail-Diensten und damit die von ihnen erbrachten Dienste reguliert. Es ist Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts.

                                               

De-Mail

De-Mail ist ein auf E-Mail-Technik beruhendes, hiervon aber technisch getrenntes Kommunikationsmittel zur "sicheren, vertraulichen und nachweisbaren" Kommunikation im Internet. Realisiert und betrieben wird De-Mail in der Regel von Unternehmen, D ...

                                               

Deutschland-Online

Deutschland-Online ist die Bezeichnung einer von Bund, Ländern und Kommunen gemeinsam getragenen E-Government-Strategie zur Verbesserung des Einsatzes von Informationstechnik sowie zur Nutzung des Internets in der öffentlichen Verwaltung in Deuts ...

                                               

Digitales Oberösterreichisches Raum-Informations-System

Das Digitale Oberösterreichische Raum-Informations-System stellt geografische Basis- und Fachdaten über das Land Oberösterreich zur Verfügung. Ursprünglich stand es als Intranet-Anwendung nur Bediensteten des Landes, der Bezirkshauptmannschaften, ...

                                               

Digitalisierung des Steuerverfahrens (Deutschland)

Unter der Digitalisierung des Steuerverfahrens ist die schrittweise Umwandlung der Übermittlung von Daten zwischen dem Steuerpflichtigen und der Finanzverwaltung auf ein elektronisches Verfahren zu verstehen. Der größte Vorteil der Digitalisierun ...

                                               

Dokumenteneinbringungsservice

Der Dokumenteneinbringungsservice ist ein Teil der "Verfahrensautomation Justiz" und bietet österreichischen Gerichten und Sachverständigen sowie Gerichtsdolmetschern eine moderne Kommunikationsmöglichkeit. Dadurch wird eine weitgehend papierlose ...

                                               

Anke Domscheit-Berg

Anke Margarete Domscheit-Berg ist eine deutsche Publizistin, ehemalige Unternehmerin und Politikerin. Bei der Bundestagswahl 2017 zog sie über die Liste der Partei Die Linke in den Bundestag ein.

                                               

E-Government-Gesetz Berlin

Das E-Government-Gesetz Berlin regelt die Digitalisierung der Berliner Verwaltung. Es soll dafür sorgen, dass neue Informations- und Kommunikationstechniken eingeführt und verwendet werden. Nach § 2 Abs. 2 sollen die Maßstäbe der Transparenz, Wir ...

                                               

E-Administration

Unter E-Administration – oder E-Government im engeren Sinn, auch E-Verwaltung, e-service public – versteht man die Informations- und kommunikationstechnisch unterstützte Entwicklung, Vereinfachung und Durchführung von Prozessen zur Information, K ...

                                               

EasyGov.swiss

EasyGov.swiss ist ein Online-Schalter für Unternehmen in der Schweiz. Betrieben wird die E-Government-Plattform vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Über die Plattform EasyGov.swiss können sich Unternehmen zum Beispiel im Handelsregister ei ...

                                               

E-CODEX

E-Codex ist ein Projekt der Europäischen Kommission zur Förderung des grenzüberschreitenden elektronischen Zugangs zum Recht der Mitgliedstaaten für Bürger und Unternehmen sowie der elektronischen Zusammenarbeit von Einrichtungen der Justiz inner ...

                                               

E-Demokratie

Unter E-Demokratie versteht man die Vereinfachung und Durchführung von Prozessen zur Information, Kommunikation und Transaktion innerhalb und zwischen Institutionen der Legislative, Bürgern, Unternehmen und weiteren staatlichen Institutionen durc ...

                                               

EGOV-Rechner

Der eGOV-Rechner ist ein Computerprogramm zur Kosten-Nutzen-Analyse bei der Umstellung klassischer Verwaltungsprozesse auf digitale Geschäftsprozesse.

                                               

EID-Karte-Gesetz

Das Gesetz über eine Karte für Unionsbürger und Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums mit Funktion zum elektronischen Identitätsnachweis, Kurztitel eID-Karte-Gesetz trat als Art. 1 des Gesetzes zur Einführung einer Karte für Unionsbürger u ...

                                               

E-Justice (Deutschland)

Unter E-Justiz bzw. E-Justice versteht man den Einsatz von IT-Verfahren innerhalb der Justiz und zwischen Organen der Justiz, der öffentlichen Verwaltung und Privatpersonen. E-Justice ist Teil des E-Governments. Der Begriff "eJustice" ist diffus ...

                                               

ELAK

Der ELAK ist ein zentrales Konzept der E-Government-Strategie der Republik Österreich für eine moderne Bundesverwaltung. Dieser ermöglicht seit 2004 die voll elektronische Aktenverwaltung, automatisierte Abwicklung von Geschäftsprozessen, Archivi ...

                                               

Elektronik Demokrasi Partisi

Die Elektronik Demokrasi Partisi, abgekürzt EDP, eP oder e-Parti, ist politische Partei in der Türkei, die sich für direkte Demokratie in Form von e-Demokratie einsetzt. Sie wurde am 26. November 2014 von Emrehan Halıcı, Abgeordneter für Ankara i ...

                                               

Elektronische Stimmabgabe

Unter elektronischer Stimmabgabe waren ursprünglich beliebige elektronische Hilfsmittel zur Stimmabgabe und zum Auszählen der Stimmen gemeint. Dazu gehörten beispielsweise der Einsatz von Wahlcomputern im Wahllokal oder erste Ansätze zu Wahlen üb ...

                                               

Elektronische Vergabe

Elektronische Vergabe bezeichnet die elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge. Kennzeichnend ist die Nutzung von elektronischen Informations- und Kommunikationsmitteln bei der Vergabe von Liefer-, Bau- und Dienst ...

                                               

Elektronische Zustellung

Die Elektronische Zustellung, kurz E-Zustellung, ist ein Datenübertragungsverfahren, das in Österreich für die nachweisbare elektronische Zustellung von Dokumenten angewandt wird. Man unterscheidet die behördliche elektronische Zustellung nach Zu ...

                                               

Elektronischer Rechtsverkehr

Elektronischer Rechtsverkehr ist der Überbegriff für elektronische Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Gerichten und Verwaltungsbehörden einerseits sowie Rechtsanwälten, Notaren, Bürgern und Unternehmen andererseits. ERV ist eine Teilmenge von E ...

                                               

Elektronischer Rechtsverkehr (Deutschland)

Elektronischer Rechtsverkehr ist die rechtsverbindliche, einem Erklärenden nach rechtlichen und technischen Regeln sicher zurechenbare elektronische Übermittlung von Prozesserklärungen und sonstigen Dokumenten in gerichtlichen und staatsanwaltsch ...

                                               

ELiA (Software)

ELiA ist ein KoopUIS-Projekt verschiedener deutscher Bundesländer zum Betrieb und zur Weiterentwicklung eines Programms zur Erstellung von Anträgen und Anzeigen nach dem BImSchG. Das Programm ermöglicht Anlagenbetreibern, ihre Anträge auf Erteilu ...

                                               

Elster (Software)

Elster ist ein 1996 gestartetes Projekt der deutschen Steuerverwaltungen aller Länder und des Bundes zur Abwicklung der Steuererklärungen und Steueranmeldungen über das Internet. Bundesweiter Koordinator des Projektes ist das Bayerische Landesamt ...

                                               

E-Partizipation

E-Partizipation umfasst alle internetgestützten Verfahren, die eine Beteiligung von Bürgern am politischen Entscheidungsprozess ermöglichen. Es handelt sich um ein indirektdemokratisches Element der E-Democracy. Als Weiterentwicklung von klassisc ...

                                               

E-Rechnung an den Bund

Die e-Rechnung an den Bund ist ein Datenübertragungsverfahren, das in Österreich zur Übermittlung von Rechnungen an die Bundesverwaltung vorgeschrieben ist. Zweck des Verfahrens ist die Senkung der Kosten im bundeseigenen Rechnungswesen. Mit Stic ...

                                               

ETIN

eTIN ist eine anstelle der von dem Bundeszentralamt für Steuern vergebenen steuerlichen Identifikationsnummer vom Arbeitgeber zu bildende lohnsteuerliche Identifikationsnummer für die Datenübermittlung an das für die Einkommensteuer des Arbeitneh ...

                                               

EU-eGovernment-Aktionsplan 2016–2020

Der EU-eGovernment-Aktionsplan ist eine Initiative der Europäischen Union, um die digitale Transformation des öffentlichen Sektors in der EU voranzutreiben. Der eGovernment-Aktionsplan 2016–2020 soll zur Verwirklichung des Digitalen Binnenmarkts ...

Wörterbuch

Übersetzung