Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 486

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 486




                                               

Pogrom von Tripolis 1948

Das Pogrom von Tripolis 1948 wurde von muslimischen Libyern gegen die jüdische Gemeinschaft der Hauptstadt Tripolis und seiner Umgebung im Juni 1948 eingeleitet. Sie führte zum Tod von mindestens 13 jüdischen Einwohnern der Hauptstadt, zu Dutzend ...

                                               

Pogrome von Kairo

Die Pogrome von Kairo waren ein blutiger Ausbruch von antisemitischen Unruhen durch muslimische Einwohner in Ägypten gegen die jüdische Gemeinde von Kairo. Diese begannen Ende 1945 und hielten bis 1949 an, dabei kam es zu Bombenanschlägen und Morden.

                                               

Pogrome von Oujda und Jerada

Die Pogrome von Oujda and Jerada von 1948 waren antisemitisch motivierte Pogrome von wesentlichen Teilen der islamischen Mehrheitsbevölkerung in Französisch-Marokko, die vom 7. Juni 1948 bis zum 8. Juni jenes Jahres stattfanden. Sie richteten sic ...

                                               

Präfaschismus

Präfaschismus oder Protofaschismus ist in Teilen der deutschen Geschichtswissenschaft ein alternativer Begriff zu dem von Armin Mohler geprägten Begriff der Konservativen Revolution und beschreibt dort eine Radikalisierung des Konservatismus. Der ...

                                               

Al-Quds-Tag

Der al-Quds-Tag oder al-Kuds-Tag wurde am 7. August 1979 vom iranischen Revolutionsführer Ajatollah Ruhollah Chomeini ausgerufen und auf den letzten Freitag des islamischen Fastenmonats Ramadan festgelegt. Der im Iran als staatlich organisierte M ...

                                               

Quenelle-GruS

Der Quenelle-Gruß ist eine Geste aus Frankreich, bei der eine Hand auf den anderen, durchgestreckten Arm gelegt wird. Daneben gibt es noch weitere Varianten der Geste. Sie wird in der Presse auch als Umgekehrter Hitlergruß oder Französische Nazi- ...

                                               

Rechtsextremismus und Esoterik

Unter Schlagworten wie Rechtsextremismus und Esoterik, rechte Esoterik, braune Esoterik oder völkische Esoterik werden gelegentliche Bezüge und Überlappungen zwischen esoterischen und rechtsextremen Strömungen diskutiert. Im Rahmen der Ariosophie ...

                                               

Rechtsrock

Rechtsrock ist die Bezeichnung für Rockmusik, die als Vehikel für rechtsextremes und neonazistisches Gedankengut benutzt wird.

                                               

Robin de Ruiter

De Ruiter studierte in Spanien Theologie sowie Geschichte und lebt bis heute dort. Er war zunächst freier Mitarbeiter bei verschiedenen spanischen Periodika, bei denen er zu religiösen und politischen Themen veröffentlichte. Später verfasste er B ...

                                               

Russisches Forschungs- und Bildungszentrum "Holocaust"

Das Russische Forschungs- und Bildungszentrum "Holocaust" wurde 1992 in Moskau gegründet und arbeitet seither an einer stärkeren Auseinandersetzung mit dem Thema Holocaust in der russischen Gesellschaft. Bis heute ist es die einzige nichtstaatlic ...

                                               

Schändung der Synagoge in Köln

Die Schändung der Synagoge in Köln ereignete sich an Heiligabend 1959. Zwei DRP-Mitglieder beschmierten die erst am 20. September 1959 wiedereröffnete Synagoge Köln mit Hakenkreuzen und der Aufschrift "Deutsche fordern: Juden raus". Es folgte ein ...

                                               

Schmach für Deutschland

Der Ausspruch eine "Schmach für Deutschland" entstammt einer Bemerkung des deutschen Kronprinzen und späteren Kaisers Friedrich III., die dieser im Februar 1880 in einer nicht-öffentlichen Sitzung der Victoria-National-Invalidenstiftung dem Berli ...

                                               

SchneeweiS und der Wahnsinn der Wahrheit

Schneeweiß und der Wahnsinn der Wahrheit ist der Titel einer Installation des schwedischen, in Israel geborenen Komponisten und Musikers Dror Feiler und seiner Frau, der Künstlerin Gunilla Sköld-Feiler. Feiler und seine Frau schufen die Bilder un ...

                                               

Schwarze Hundert

Schwarze Hundert bzw. Schwarze Hundertschaften war die übergreifende Bezeichnung für rechtsextreme und monarchistisch-nationalistische Organisationen in den letzten Jahrzehnten des Bestehens des Russischen Reiches, darunter den Bund des russische ...

                                               

Sektion Donauland

Die Sektion Donauland war eine 1921 insbesondere von jüdischen Bergsteigern in Wien gegründete Sektion des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins. Sie wurde 1924 nach dem Ausschluss aus dem DÖAV in den Alpenverein Donauland umgewandelt. Ihr ...

                                               

Semiten

Als Semiten werden Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen und sprachen. Der deutsche Historiker August Ludwig von Schlözer prägte 1781 den Begriff mit Bezug auf die Völkertafel der Genesis – siehe dazu Semitismus. Die Bibel führt ...

                                               

Semitismus

Mit dem Ausdruck Semitismus bezeichnet man sprachwissenschaftlich eine Anleihe an Konstruktions- oder Ausdrucksweisen, wie sie in semitischen Sprachen üblich ist. Diese Verwendung ist analog z. B. zu Germanismus, Anglizismus usw. – von ungefähr 1 ...

                                               

Sleeping Giants

Sleeping Giants ist eine von Nandini Jammi und Matt Rivitz gegründete Cyberaktivismus-Initiative mit dem Ziel, das Schalten von Online-Werbung auf Internetplattformen mit rassistischen, sexistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen Inhalte ...

                                               

Slánský-Prozess

Der Slánský-Prozess war ein Schauprozess im Jahre 1952 in Prag gegen 14 Mitglieder der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, darunter elf Juden. Vom 20. bis zum 27. November 1952 wurden Rudolf Slánský, Generalsekretär der KSČ, sowie 13 and ...

                                               

Social Credit Party of Canada

Die Social Credit Party of Canada war eine politische Partei in Kanada, die von 1935 bis 1993 existierte. Die Socreds, wie sie sich nannten, waren konservativ-populistisch ausgerichtet und setzten sich für ein freiwirtschaftliches Wirtschaftssyst ...

                                               

Stuttgarter Erklärung (1933)

In der Stuttgarter Erklärung vom 9. April 1933 bekundeten 14 süddeutsche Fußballclubs ihre Absicht, jüdische Mitglieder aus den Vereinen auszuschließen. Unterzeichnet wurde die Erklärung durch die Vertreter der Teilnehmer an der diesjährigen südd ...

                                               

Tätervolk

Das Schlagwort Tätervolk bezieht sich auf die These einer Kollektivschuld, die besagt, dass ein Volk moralisch als Ganzes für verbrecherische Taten eines Teils seiner Angehörigen verantwortlich sei. Dieser Ausdruck bezeichnet ein Volk als Täter f ...

                                               

The Transfer Agreement

The Transfer Agreement: The Dramatic Story of the Pact Between the Third Reich and Jewish Palestine ist eine geschichtliche Untersuchung von Edwin Black, die das Transfer-Abkommen zwischen zionistischen Organisationen und dem Deutschen Reich dars ...

                                               

Thrakien-Pogrom 1934

Das Thrakien-Pogrom 1934, in der Türkei oft verharmlosend als "Ereignisse von Thrakien" bezeichnet, fand zwischen dem 21. Juni und dem 4. Juli 1934 in Ostthrakien statt, welches seit 1923 zur Türkei gehört. Der Angriff moslemischer Bevölkerungste ...

                                               

Tierschutz im Nationalsozialismus

Tierschutz im Nationalsozialismus wurde antisemitisch, biologistisch und rassistisch begründet und propagiert. Viele NS-Führer, darunter Adolf Hitler, Heinrich Himmler und Hermann Göring, zeigten sich öffentlich als Anhänger des Tierschutzes. Umw ...

                                               

Toilettenaffäre

Die Toilettenaffäre um Gregor Gysi bezeichnet eine politische Affäre der Partei Die Linke, die sich im November 2014 in den Räumen des Deutschen Bundestages abspielte.

                                               

Trauerkommers für Richard Wagner

Der Trauerkommers für Richard Wagner wurde am 8. März 1883, einen knappen Monat nach dem Tode Richard Wagners, von der deutsch-nationalen Studentenschaft Wiens durchgeführt. Der antisemitische Kommers fand großen öffentlichen und politischen Nach ...

                                               

Tupamaros West-Berlin

Die Tupamaros West-Berlin waren eine linksterroristische Gruppe von maximal 15 Personen, die von November 1969 bis zum 19. Juli 1970 bestand. Ihr Gründer war Dieter Kunzelmann. Mitglieder der Gruppe unternahmen Anschläge mit Brandbomben in West-B ...

                                               

Universitäts-Institut für Erbbiologie und Rassenhygiene Frankfurt am Main

Das Universitäts-Institut für Erbbiologie und Rassenhygiene Frankfurt am Main war ein erbbiologisches Forschungsinstitut der Universität Frankfurt in Frankfurt-Süd, das zugleich als amtsärztliche "erb- und rassenpflegerische" Beratungsstelle dien ...

                                               

Unsterbliche Tonkunst

Unsterbliche Tonkunst. Lebens- und Schaffensbilder großer Musiker ist eine musikalische Buchreihe aus der Zeit des Nationalsozialismus, die von Herbert Gerigk aus Berlin, dem Leiter der Hauptstelle Musik im Amt Rosenberg, unter Mitarbeit zahlreic ...

                                               

Untermensch

Untermensch ist ein Begriff aus dem Sprachgebrauch der Nationalsozialisten und der Eugeniker. In der Ideologie des Nationalsozialismus galten die "Arier", also besonders die germanischen Völker, den übrigen als überlegen. Auch Vertreter anderer G ...

                                               

Uwe Berg-Verlag

Die Uwe Berg-Verlag GbR ist ein deutscher Kleinverlag und Versandhandel mit angeschlossenem Antiquariat aus Toppenstedt. Er wurde 1970 durch das im Neonazismus sozialisierten Freibund Mitglied Uwe Berg gegründet. Das Verlagsprogramm ist NS-orient ...

                                               

Verein zur Abwehr des Antisemitismus

Der Verein zur Abwehr des Antisemitismus wurde von liberal und humanistisch gesinnten Bürgern 1890 im Deutschen Kaiserreich gegründet, um der wachsenden Judenfeindlichkeit öffentlich entgegenzutreten. Der Verein wurde 1933 aufgelöst. Ein Verein m ...

                                               

Verein zur Abwehr des Antisemitismus Heilbronn

Die Ortsgruppe Heilbronn des Vereins zur Abwehr des Antisemitismus wurde am 30. Oktober 1928 in Heilbronn gegründet und hatte bis 1933 Bestand. Der Abwehr-Verein war die Dachorganisation für zahlreiche Landesverbände mit vielen Ortsgruppen.

                                               

Völkisch

Völkisch ist ein Adjektiv, bei dem es sich um eine Ableitung von Volk handelt. Dem Begriff kommt seit dem Ausgang des 19. Jahrhunderts in der Alltagssprache, den Medien und der Politik, insbesondere in der Zeit des Nationalsozialismus eine Bedeut ...

                                               

Volkskörper

Der Volkskörper ist einerseits ein Begriff der deutschen Bevölkerungswissenschaft, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand und bis in die Zeit des Nationalsozialismus zunehmend rassenbiologisch definiert wurde. Nach 1945 wurde der ...

                                               

Vom Stamme Nimm

Die Redewendung "vom Stamme Nimm" bezeichnet einen Schnorrer oder Habgierigen. Der Ausdruck gilt als umgangssprachlich und abwertend, aber auch als scherzhaft. Er wird meist von Älteren benutzt.

                                               

Waidhofener Prinzip

Das Waidhofener Prinzip war ein antisemitisches Prinzip völkischer Studentenverbindungen. Gemäß dem am 11. März 1896 auf einer Studentenversammlung in Wien proklamierten Prinzip wurden Juden von der Austragung von Ehrenangelegenheiten, das heißt ...

                                               

Weltjudentum

Der Ausdruck Weltjudentum bezeichnet in der Regel eine antisemitische Verschwörungstheorie, wonach ein fiktives Kollektiv, "die Juden" bzw. das Judentum, die Weltherrschaft anstrebe oder besitze. Verwandte Ausdrücke sind jüdische Weltverschwörung ...

                                               

Wirtsvolk

Wirtsvolk ist ein in der Biologie verwendeter Begriff, der insbesondere zur Kennzeichnung von Ameisen- und Bienenvölkern verwendet wird, die von Parasiten befallen sind.

                                               

Wurzelloser Kosmopolit

Wurzelloser Kosmopolit war ein Schlagwort in der Sowjetunion während Josef Stalins antisemitischer Kampagne zwischen 1948 und 1953, die mit der "Entlarvung" der angeblichen "Ärzteverschwörung" ihren Höhepunkt erreichte. Der Begriff und die behörd ...

                                               

Zentrale Dienststelle für Juden

Die Zentrale Dienststelle für Juden war im Nationalsozialismus ein gesonderter Bereich des Berliner Arbeitsamtes, mit dessen Hilfe das nationalsozialistische Regime auch das Arbeitsamt für die Verfolgung von Juden instrumentalisierte, indem es si ...

                                               

Zentralsynagoge von Aleppo

Die Aleppiner Zentralsynagoge, auch als Joabsynagoge oder al-Bandara-Synagoge bekannt, ist eine Synagoge aus dem 5. Jahrhundert nach Chr., die beim Pogrom von Aleppo im Dezember 1947 zusammen mit zehn anderen historischen Synagogen zerstört wurde ...

                                               

"Zigeunerjuden"-Urteil

Unter dem Namen "Zigeunerjuden" -Urteil ist eine Entscheidung des Landgerichts Kempten bekannt geworden, das den ehemaligen Kreis-Vorsitzenden der Partei Die Republikaner im Landkreis Oberallgäu, Hermann Joseph Reichertz, am 27. August 2001 in zw ...

                                               

Ludwig Zind

Ludwig Pankraz Zind war ein deutscher Studienrat aus Offenburg, der im Rahmen des sogenannten "Falles Zind" Ende der 1950er Jahre bundesweite Aufmerksamkeit erhielt.

                                               

Zionist Occupied Government

Zionist Occupied Government ist ein in rechtsextremistisch-antisemitischen Kreisen verwendetes politisches Schlagwort. Es verweist auf die Verschwörungstheorie des als homogen imaginierten Weltjudentums, das sich angeblich die Globalisierung zunu ...

                                               

Zyklon Beatz

Zyklon Beatz bestand aus den vier Rappern Der Lord, G.K. Eins, Persisch Punchlines und Tamazootra. Sie war multikulturell, die Rapper stammten ursprünglich aus Deutschland, Iran, Türkei und Israel beziehungsweise Palästina. Der Bandname lehnt sic ...

                                               

8kun

8kun, bis November 2019 8chan, auch Infinitechan oder Infinitychan genannt, ist ein Imageboard. Es setzt sich aus von Nutzern erstellten Foren zu verschiedenen Themen zusammen. Grundsätzlich Insbesondere die Nutzer des Forums politically incorrec ...

                                               

211 Crew

211 Crew ist eine US-amerikanische Gefängnisgang die aus White-Supremacy-Anhängern besteht. Sie wurde 1995 im County Jail von Denver, Colorado gegründet. Ihr werden einige Morde zur Last gelegt, darunter die Ermordung von Tom Clements, dem Chef d ...

                                               

Afrikaner Broederbond

Der Afrikaner Broederbond war eine nationalistisch geprägte Organisation der afrikaanssprachigen europäischstämmigen Bevölkerung in Südafrika, die man üblicherweise als Buren bezeichnet. Die kulturell, ökonomisch und politisch tätige Vereinigung ...

Wörterbuch

Übersetzung