Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 471

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 471




                                               

Glucke

Das Verb glucken steht lautmalend für die Laute mehrerer Vogelarten, besonders für die Laute der Henne beim Brüten oder Locken. Nach dem etymologischen Wörterbuch nach Pfeifer steht es für: "den Laut gluck ausstoßen, brüten’ von Hennen, übertrage ...

                                               

Gurre

Gurre ist eine im heutigen Deutsch bis auf Reste verschwundene althochdeutsche Bezeichnung für ein einzelnes weibliches Pferd. Noch im Alt- und Mittelhochdeutschen bezeichnete "stuot" Stute eine Herde weiblicher Pferde. Erst Anfang des 15. Jahrhu ...

                                               

Königin (Insekt)

Die Königin ist bei staatenbildenden, sozial lebenden Insekten das Weibchen, das meist allein die Eier legt und oft die Kolonie gründet. Sie ist meist größer als die Arbeiterinnen und Drohnen. Die Königin ist morphologisch auf das Eierlegen spezi ...

                                               

Mähre

Die Mähre bezeichnete ursprünglich ein weibliches Pferd, das heute Stute genannt wird. Verwandte Begriffe kommen auch in anderen germanischen Sprachen vor. Eine Stute wird im Niederländischen "Merrie", im Englischen "mare" und im Plattdeutschen " ...

                                               

Mutterkuh

Eine Mutterkuh ist ein weibliches Hausrind, das in der Regel nicht zur Milchproduktion gehalten wird, sondern nur sein Kalb aufzieht. Diese Produktionsform wird Mutterkuhhaltung genannt. Falls die Mutterkuh nicht nur ihr eigenes Kalb säugt, sonde ...

                                               

Zibbe

Als Zibbe werden die weiblichen Tiere der Familie der Hasen und Kaninchen wie auch der Ziegen und Schafe bezeichnet. Für Hasen und Kaninchen ist Rammler die männliche Bezeichnung. Die jungen weiblichen Schafe werden daher zum Teil auch als Zibben ...

                                               

3-R-Methode

Die 3-R-Methode ist ein Werkzeug zur Untersuchung von geschlechterspezifischen Fragestellungen. Die Methode wurde in den 1990er Jahren in Schweden entwickelt. Sie besteht aus den Schritten Repräsentation, Ressourcen und Realisierung. Bei den Ress ...

                                               

ABANTU for Development

ABANTU for Development ist eine panafrikanische internationale Nichtregierungsorganisation, die Frauen für Führungsaufgaben im Bereich nachhaltige Entwicklung ausbildet. Abantu bedeutet in mehreren afrikanischen Sprachen "Menschen". Die Organisat ...

                                               

Antifeminismus

Antifeminismus ist ein Oberbegriff für geistige, gesellschaftliche, politische, religiöse und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die sich gegen den Feminismus bzw. einzelne, mehrere oder sämtliche feministische Anliegen wenden. Die ab ...

                                               

Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen

Die Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen ist ein hochschulübergreifender Verbund von zwölf Einrichtungen der Frauen- und Geschlechterforschung in Berlin.

                                               

Bundesweites Männertreffen

Das Bundesweite Männertreffen ist eine Initiative, die 1983 im Zuge der emanzipatorischen Männerbewegung begründet wurde. Es findet jährlich an wechselnden Orten mit bis zu 200 Männern statt. Manche Männer bringen Erfahrungen in Männergruppen mit ...

                                               

Care-Ethik

Care-Ethik ist eine Konzeption der Moralphilosophie zur Bewertung von menschlichem Handeln in Bezug auf Care-Arbeit. Darin werden Individuen nicht als autonom, sondern als umfassend mit anderen verbunden betrachtet und dieses Netzwerk von Beziehu ...

                                               

Center for the History of Women Philosophers and Scientists

Das Center for the History of Women Philosophers and Scientists, kurz Center HWPS, ist ein Projekt an der Universität Paderborn, das sich der Erforschung von Philosophinnen und Wissenschaftlerinnen in verschiedenen Epochen der jüngeren Geschichte ...

                                               

Cinderella-Komplex

Der Cinderella-Komplex beschreibt die Angst von Frauen vor Unabhängigkeit. Dieses Phänomen kann als ein Syndrom definiert werden, das durch eine Reihe von spezifischen Motivationen oder Ursachen charakterisiert ist. Der Begriff Syndrom ist größte ...

                                               

Cross-Gender

Als Cross-Gender werden einerseits diejenigen Erscheinungsformen und Praktiken bezeichnet, bei denen sich Personen nicht gemäß ihren kulturell spezifischen Geschlechterrollen verhalten. Andererseits kann die Bezeichnung eine Kommunikation zwische ...

                                               

Department of Women and Gender Studies an der Makerere-Universität

Das Department für Women und Gender Studies ist Teil der sozialwissenschaftlichen Fakultät an der Makerere-Universität in Kampala, Uganda. Seit 1991 bietet die Universität ein Women und Gender Studies Programm an.

                                               

Doing Gender

Doing Gender ist ein Analyseansatz in der Forschungsrichtung Gender Studies, welcher das soziale Geschlecht als ein Produkt performativer Zuschreibungen auffasst und sich damit von der herkömmlichen Vorstellung des binären biologischen Geschlecht ...

                                               

Elisabeth of Bohemia Prize

Der Elisabeth of Bohemia Prize ist ein Preis, der vergeben wird, um die Leistungen von Philosophinnen in der Geschichte der Philosophie zu würdigen. Gestiftet wurde der Preis von Ulrike Detmers, Professorin für Wirtschaft an der Fachhochschule Bi ...

                                               

Europäisches Institut für Gleichstellungsfragen

Das Europäische Institut für Gleichstellungsfragen ist eine Agentur der Europäischen Union. Gegründet wurde das Institut durch die Verordnung Nr. 1922/2006 vom 20. Dezember 2006. Das Institut hat seine Arbeit 2007 aufgenommen. Seinen Sitz hat das ...

                                               

Fachgesellschaft Geschlechterstudien

Die Fachgesellschaft Geschlechterstudien / Gender Studies Association ist ein wissenschaftlicher Zusammenschluss für das Gebiet der Geschlechterforschung. Gegründet wurde sie 2010 in Berlin.

                                               

FemArc – Netzwerk archäologisch arbeitender Frauen

FemArc – Netzwerk archäologisch arbeitender Frauen e. V. ist eine Organisation von Frauen, die an feministischer Archäologie, archäologischer Geschlechterforschung / Gender Studies oder Frauenforschung interessiert sind, unabhängig von ihrer Ausb ...

                                               

Feministische Kriminologie

Feministische Kriminologie ist der Oberbegriff für mehrere Forschungsrichtungen, die Kriminalität und Kriminalisierung aus feministischer Sicht sozialwissenschaftlich untersuchen. Je nach der feministischen Schule gibt es den liberalen, den radik ...

                                               

Feministische Philosophie

Als feministische Philosophie werden verschiedene, zumeist von Frauen vertretene Denkansätze in der Philosophie des 20. Jahrhunderts und der Gegenwartsphilosophie bezeichnet, die sich mit Fragen nach den natürlichen und den soziokulturell konstru ...

                                               

Frauen in den israelischen Streitkräften

Die Dienstpflicht von Frauen in den israelischen Streitkräften besteht seit 1949. Israel ist derzeit neben Eritrea, Norwegen und Schweden eines der vier Länder, die eine Wehrpflicht für Frauen vorsehen, während die meisten westlichen Länder zu ei ...

                                               

Frauen – Forschung – Archäologie

Frauen – Forschung – Archäologie ist eine wissenschaftliche Schriftenreihe, die Ansätze aus der Frauenforschung und den Gender Studies mit archäologischen Themen verbindet. Sie erscheint im Waxmann Verlag, Münster und wird herausgegeben von der F ...

                                               

Frauenakademie München

Die Frauenakademie München e.V. ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung für Frauen- und Geschlechterfragen mit Sitz in München. Neben der Wissenschaft sind ihre weiteren Arbeitsgebiete die politische Bildung, die berufliche Beratung von ...

                                               

Frauengenderbibliothek Saar

Die Frauengenderbibliothek Saar ist eine Fachbibliothek in Saarbrücken, deren Schwerpunkt die Frauen- und Genderforschung ist. Sie setzt sich ein für ein gleichberechtigtes Miteinander der Geschlechter und für umfassende Minderheitenrechte.

                                               

Freundlichkeitsfalle

Die "Theorie der Freundlichkeitsfalle" von Romy Fröhlich ist ein Erklärungsversuch für eine Besonderheit der geschlechtsspezifischen Arbeitsmarktsegmentation speziell im Berufsfeld der Public Relations, nämlich dessen überdurchschnittlich starke ...

                                               

Gender

Gender ist ein Begriff in den Sozialwissenschaften und bezeichnet Geschlechtseigenschaften, die eine Person in Gesellschaft und Kultur beschreiben. Für das Wort "Gender" gibt es keine deutsche Entsprechung, darum wurde es als Lehnwort ins Deutsch ...

                                               

Gender (Zeitschrift)

GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft ist eine dreimal jährlich erscheinende Peer-Review-Fachzeitschrift, die 2009 aus einem Projekt des "Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW" hervorgegangen ist. Sie bietet der Fr ...

                                               

Gender Bias

Gender Bias oder geschlechtsbezogener Verzerrungseffekt bezeichnet in der wissenschaftlichen Forschung eine Verzerrung der Wirklichkeit durch Formulierungen, gedankliche Annahmen oder statistische Fehler, die zu falschen Darstellungen der tatsäch ...

                                               

Gender Budgeting

Gender Budgeting, im Sprachgebrauch der UNO gender-responsive budgeting, bzw. gendergerechter Haushaltsplan, bedeutet die Etablierung und Durchführung von Maßnahmen innerhalb des Prozesses der Aufstellung von öffentlichen Haushalten, mit dem Ziel ...

                                               

Gender Dentistry International

Gender Dentistry International e. V., kurz GDI, ist eine deutsche wissenschaftliche Fachgesellschaft mit internationaler Ausrichtung. Ihr Sitz ist in Berlin. Sie wurde 2011 unter dem Namen Gesellschaft für geschlechterspezifische Zahn-, Mund- und ...

                                               

Gender Forum

Gender Forum ist ein akademisches Online-Journal, das vom Englischen Seminar der Universität zu Köln sowie Vertretern der englischsprachigen Literatur- und Kulturwissenschaft herausgegeben wird. Es wurde 2002 gegründet und erscheint aufgrund der ...

                                               

Gender Gap

Gender Gap, auch Gender-Gap oder Gendergap, deutsch Geschlechterkluft, bezeichnet in der Soziologie, der Gesellschaftspolitik und der Volkswirtschaft die Unterschiede in der Gleichstellung der Geschlechter von Frauen und Männern. Das Weltwirtscha ...

                                               

Gender-Mainstreaming

Gender-Mainstreaming ist ein strategischer Ansatz von Geschlechterpolitik. Im Gegensatz zu den historischen, impliziten Strategien wird Geschlechterpolitik mit diesem Ansatz erstmals offengelegt und damit explizit gemacht. Zugleich zielt der Ansa ...

                                               

Gender-Marketing

Gender-Marketing ist ein Ansatz zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Er zielt zum einen auf die Entwicklung und Herstellung von Produkten und Dienstleistungen, die für Männer oder Frauen unterschiedliche Vorteile haben. Außerdem so ...

                                               

Gender-Symbol

Ein Gender-Symbol ist ein Symbol, mit dem das biologische Geschlecht eines Lebewesens oder das soziale Geschlecht eines Menschen gekennzeichnet wird. Die Gender-Symbole in der Typographie sind meist entweder übereinstimmend mit astronomischen Sym ...

                                               

Genderbibliothek

Die Genderbibliothek oder Informations- und Dokumentationsstelle des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin ist als One-Person Library seit 1990 nach dem Profil einer "wissenschaftlichen Spezialbi ...

                                               

Genderkompetenz

Genderkompetenz ist als berufliche Schlüsselqualifikation die Fähigkeit, relevante Geschlechteraspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu bearbeiten. Genderkompetenz ist Voraussetzung für erfolgreiches Gender-Mainstreaming und bezieht s ...

                                               

Genderlinguistik

Die hauptsächlichen Fragestellungen der Genderlinguistik sind: Verwenden Männer und Frauen spezifische Sprache unterschiedlich? Ist die Sprachstruktur an sich verantwortlich für etwaige Unterschiede? Ist eine Sprache sexistisch oder sind es vielm ...

                                               

Gendern

Gendern oder Gendering ist eine eingedeutschte Wortbildung aus dem angelsächsischen Sprachraum und bezeichnet die Berücksichtigung oder Analyse des Geschlechter-Aspekts in Bezug auf eine Grundgesamtheit, etwa in Wissenschaft, Statistik und Lehre. ...

                                               

Das Gender-Paradoxon

Das Gender-Paradoxon ist der Titel eines 2016 erschienenen Fachbuchs des Evolutionsbiologen Ulrich Kutschera. Es trägt den Untertitel Mann und Frau als evolvierte Menschentypen. Der Autor führt die sozialkonstruktivistische Gender-Lehre auf die S ...

                                               

Genealogie (Geisteswissenschaft)

Genealogie in den Geisteswissenschaften beschreibt interdisziplinär eine historische Methode, mithilfe welcher ideengeschichtlich das gemeinhin als selbstverständlich wahrgenommene Erscheinen philosophischer und soziologischer Sachverhalte der Mo ...

                                               

GenPORT

"GenPORT – An internet portal for sharing knowledge and inspiring collaborative action on gender and science" ist ein von der Europäischen Kommission im 7. Forschungsrahmenprogramm gefördertes Projekt.

                                               

Geschlechterdemokratie

Geschlechterdemokratie ist ein strategischer Ansatz von Geschlechterpolitik. Er setzt darauf, dass sich nicht nur Frauen, sondern auch Männer und non-binäre Geschlechter an der expliziten geschlechterpolitischen Ausgestaltung einer Gesellschaft, ...

                                               

Geschlechtshabitus

Geschlechtshabitus, Geschlechterhabitus oder geschlechtlicher Habitus hat sich seit den 1990ern als soziologischer Fachbegriff auf der Basis des soziologischen Habitusbegriffs entwickelt, um die Unterscheidung des Prinzips der Handlungspraxen ent ...

                                               

Geschlechtssensible Pädagogik

Geschlechtssensible Pädagogik beschreibt einen pädagogischen Ansatz, dessen Ziel in einem geschlechterbewussten Umgang auf Grundlagen der Genderforschung in Fragen der Erziehung, Bildung und Sozialpädagogik besteht. Hierbei wird auf das Konzept d ...

                                               

Geschlechtsunterschiede im gesprochenen Japanisch

Geschlechtsspezifische Formen sind ein wichtiger, wohlbekannter und gut untersuchter Teil der japanischen Sprache. Die Soziolinguistik begann sich in den 1970ern mit der in der Praxis bereits länger bekannten Tatsache zu beschäftigen, dass Frauen ...

                                               

Global Gender Gap Report

Der Global Gender Gap Report ist ein vom Weltwirtschaftsforum seit 2006 jährlich erstellter umfangreicher wissenschaftlicher Bericht, der in mittlerweile 153 Ländern den Gender Gap in der Gleichstellung der Geschlechter analysiert. Der Report ist ...

Wörterbuch

Übersetzung