Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 409

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 409




                                               

Österreichisches Lateinamerika-Institut

Das Österreichische Lateinamerika-Institut ist ein interdisziplinäres Informations-, Bildungs- und Kulturzentrum zu Lateinamerika in Wien. Es wurde 1965 gegründet, hat die Rechtsform eines Vereins und erhält für seine wissenschaftlichen und entwi ...

                                               

Peripherie (Zeitschrift)

Peripherie. Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt ist eine 1980 gegründete akademische Zeitschrift, die mit gesellschaftskritischem Anspruch Probleme der Dritten Welt analysiert. Herausgeber ist der Verein Wissenschaftliche Ver ...

                                               

POEMA

POEMA, das Programm Armut und Umwelt in Amazonien, ist ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm der Bundesuniversität von Pará in Belém, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Pará. POEMA Deutschland ist das Partnerprogramm dazu. Das Re ...

                                               

Rabat-Prozess

Der Rabat-Prozess ist ein zwischenstaatlicher Dialog- und Konsultationsrahmen, der vom International Centre for Migration Policy Development initiiert wurde, um einen Dialog zu Migration und Entwicklung zwischen der EU und west- und nordafrikanis ...

                                               

Regionale Integration

Regionale Integration stellt eine auf Dauer angelegte, freiwillige Kooperation von zwei oder mehr Akteuren in einem begrenzten geografischen Raum mit dem Ziel eines dauerhaften institutionalisierten Zusammenschlusses und der gemeinsamen Regelung ...

                                               

Regionalpolitische Entwicklungsstrategien

Regionalpolitische Entwicklungsstrategien sind Maßnahmen zur Umsetzung raumwirtschaftlicher Ziele. Sie haben neoklassische Entwicklungstheorien zur Grundlage. Grundsätzlich gibt es Strategien zur räumlichen Integration sowie Strategien zur räumli ...

                                               

Schweizer Entwicklungszusammenarbeit

1960 wurde der Dienst für technische Zusammenarbeit gegründet, 1961 das Amt eines Delegierten des Bundesrates für technische Zusammenarbeit geschaffen. Der Dienst wurde dem Eidgenössischen Politischen Departement unterstellt und arbeitete mit der ...

                                               

Seminar für Ländliche Entwicklung

Das Seminar für Ländliche Entwicklung ist eine Einrichtung der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, die dem Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaftenzugeordnet ist. Das SLE wurde 1962 z ...

                                               

Senior Experten Service

Der Senior Experten Service – Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH – Gemeinnützige Gesellschaft – ist eine deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand oder in einer ber ...

                                               

Servicestelle Kommunen in der Einen Welt

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, 2001 in Bonn gegründet und später als Fachbereich in die Engagement Global gGmbH eingegliedert, ist ein Kompetenzzentrum für kommunale Entwicklungspolitik in Deutschland. Finanziert vom Bundesminister ...

                                               

Severely Indebted Countries

Schwer verschuldete Länder bezeichnet eine Kategorie von Staaten, die 1994 von der Weltbank als Ergänzung zu ihrer Staatenliste nach dem Bruttosozialprodukt eingeführt wurde. Als Unterkategorien wurden die Schwer verschuldeten Länder mit mittlere ...

                                               

Maimunah Mohd Sharif

Maimunah Mohd Sharif ist eine malaysische Städteplanerin und seit 2018 Exekutivdirektorin des Programms der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen.

                                               

Strategie des gleichgewichtigen Wachstums

Die Strategie des gleichgewichtigen Wachstums oder auch Strategie des balanced growth beschreibt eine Entwicklungsstrategie mithilfe derer ein sich ergänzender Industriekomplex geschaffen wird. Sie basiert auf den klassisch kapitalistischen Entwi ...

                                               

Strategie des ungleichgewichtigen Wachstums

Die Strategie des ungleichgewichtigen Wachstums stellt eine Entwicklungsstrategie dar. Nach dieser Strategie sollten Entwicklungsländer ihre knappen finanziellen Ressourcen auf die Förderung von Schlüsselindustrien konzentrieren. Deren positive E ...

                                               

Strukturanpassungsprogramm

Strukturanpassungsprogramm bezeichnet wirtschaftliche Maßnahmen in Ländern der Dritten Welt, die vom Internationalen Währungsfonds und der Weltbank als Bedingung für die Vergabe von Krediten oder den Schuldenerlass im Rahmen der HIPC-Initiative v ...

                                               

Südwind-Institut

Das Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene ist ein wissenschaftliches Institut mit Sitz in Bonn, das handlungsorientierte Recherchen zu weltwirtschaftlichen Themen durchführt. Nach seinem Selbstverständnis arbeitet es dabei auf "wirtschaftlich ...

                                               

Sustainable Development Solutions Network

Das Netzwerk "Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung" der Vereinten Nationen, kurz SDSN oder UNSDSN ist ein internationales Netzwerk zur Erarbeitung von lokalen, nationalen und globalen Lösungen sowie der Kommunikation im Bereich der Nachhalti ...

                                               

Sustainable Development Studies

Die Sustainable Development Studies ist ein interdisziplinärer Forschungsbereich, der die Grundannahmen, Ziele, Methoden und Wirkungen der uneinheitlichen Konzepte einer "Nachhaltigen Entwicklung" untersucht. Unter dem Titel Nachhaltige Entwicklu ...

                                               

SUTRA

Die Gesellschaft SUTRA ist eine im Nordosten Indiens regional agierende Nichtregierungsorganisation. Die Gründung erfolgte 1977.

                                               

Welttoilettentag

Als Welttoilettentag wurde der 19. November erstmals 2001 von der Welttoilettenorganisation ausgerufen. Am 24. Juli 2013 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen einstimmig, auf Vorschlag Singapurs, den 19. November zum Welt-Toiletten-Ta ...

                                               

Übertragungseffekt

Von einem Übertragungseffekt spricht man, wenn ein Ereignis/Zustand Auswirkungen auf andere Ereignisse/Zustände hat. Der Begriff steht in engem Zusammenhang mit dem des externen Effekts, hat jedoch eine breitere Bedeutung, da er nicht nur wirtsch ...

                                               

Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e. V. ist ein Landesnetzwerk entwicklungspolitischer Initiativen und Nichtregierungsorganisationen in Niedersachsen. Der Verband wurde 1991 gegründet und hat 144 Mitglieder. Die Mitglieder sind Nichtr ...

                                               

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen

Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. ist der Dachverband der entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisationen in Deutschland. Der Verband wurde im Jahr 1995 als Verband Entwicklung ...

                                               

Versickerung (Korruption)

Versickerung liegt bei legalen Geld- oder Warentransaktionen vor, wenn ein Teil oder gar das gesamte Volumen einer Transaktion vom Empfänger ohne Billigung des Absenders verwendungs- oder vertragswidrig eingesetzt wird.

                                               

Washington Consensus

Der Washington-Konsens oder Konsens von Washington ist ein Wirtschaftsprogramm, das lange Zeit vom Internationalen Währungsfonds und der Weltbank propagiert und gefördert wurde. Es enthält ein Bündel wirtschaftspolitischer Maßnahmen, die Regierun ...

                                               

Welt-sichten

welt-sichten. Magazin für globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit ist eine monatlich erscheinende Zeitschrift für globale Zusammenhänge und die Kooperation mit dem Globalen Süden. Die Zeitschrift wird herausgegeben vom Verein zur Förde ...

                                               

Weltbank

Die Weltbank bezeichnet im weiten Sinne die in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. angesiedelte Weltbankgruppe, eine multinationale Entwicklungsbank. Die Weltbankgruppe hatte ursprünglich den Zweck, den Wiederaufbau der vom Zweiten ...

                                               

WinD

WinD ist ein entwicklungspolitisches Programm sowie ein Netzwerk von Rückkehrenden internationaler Freiwilligendienste. Die ehemaligen Freiwilligen haben mehrere Monate in Ländern des Globalen Südens gearbeitet.

                                               

WIPO-Development-Agenda

Die WIPO-Development-Agenda ist ein Programm der Weltorganisation für geistiges Eigentum in Form von 45 Empfehlungen. Die Generalversammlung der WIPO hat es am 27. September 2007 verabschiedet. Nach der Doha-Runde der WTO von 2001 handelt es sich ...

                                               

World Conservation Strategy

Die World Conservation Strategy ist eine von der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources in enger Kooperation mit dem United Nations Environment Programme und dem World Wide Fund for Nature entwickelten Strategie zur ...

                                               

Worldwatch Institute

Das Worldwatch Institute wurde 1974 von Lester R. Brown gegründet. Das Institut in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington ist eine unabhängige interdisziplinäre Forschungseinrichtung mit Konzentration auf Themen der Nachhaltigkeit sowie auf ...

                                               

Zentrum für Entwicklungsforschung

Das Zentrum für Entwicklungsforschung ist ein international und interdisziplinär ausgerichteter Think Tank an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, der 1995 im Rahmen des Bonn-Berlin-Ausgleichs mit Unterstützung der Bundesrepubl ...

                                               

Arthur Zimmermann (Sozialwissenschaftler)

Zimmermann studierte von 1969 bis 1974 Geschichte, Literatur- und Sozialwissenschaften an der Universität Zürich und der FU Berlin. Nach Master und Diplom für das höhere Lehramt arbeitete er bis 1981 als wissenschaftlicher Assistent und Dozent an ...

                                               

Zukunftscharta

Mit der Zukunftscharta hat das CSU-geführte Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die Leitlinien der deutschen Entwicklungs-Politik durch einen breit angelegten Diskussionsprozess überarbeitet. Genau wie die Ziele n ...

                                               

Zukunftsfähiges Deutschland

Zukunftsfähiges Deutschland ist der Titel zweier Studien zur Nachhaltigkeit in Deutschland. Die vom Bund für Umwelt und Naturschutz BUND und Misereor beim Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in Auftrag gegebene, 1996 erschienene Studie ...

                                               

Entwicklungssoziologie

Entwicklungssoziologie ist ein Zweig der Soziologie, der sich mit der Erforschung und Analyse sozialer, wirtschaftlicher und politischer Gegebenheiten in Entwicklungsländern befasst. Es bestehen zahlreiche Überschneidungen mit der Entwicklungseth ...

                                               

Basic Education

Basic Education bzw. Nai Talim ist ein 1937 von Mahatma Gandhi entworfenes pädagogisches Konzept, das mit Grundbildung für alle übersetzt werden kann. Das Konzept gründete in seinen Erfahrungen mit dem britischen Bildungssystem. Er sah die indisc ...

                                               

Dependenztheorie

Dependenztheorie ist der Oberbegriff für eine Mitte der 1960er Jahre ursprünglich in Lateinamerika entstandene Gruppe von in ihren Grundannahmen eng verwandten Entwicklungstheorien, die Existenz hierarchischer Abhängigkeiten zwischen Industrie- u ...

                                               

Digitale Kluft

Der Begriff digitale Kluft, auch digitale Spaltung, beschreibt Unterschiede im Zugang zu und der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie, insbesondere dem Internet, zwischen Volkswirtschaften bzw. verschiedenen Bevölkerungsgruppen ...

                                               

Entwicklungsindikator

Die Entwicklungsindikatoren zeigen den wirtschaftlichen und sozialen Stand eines Landes. Nachfolgend werden einige Entwicklungsindikatoren dargestellt.

                                               

Hausfrauisierung

Hausfrauisierung ist ein Begriff der feministischen marxistischen Gesellschaftskritik, der Ende der 1970er Jahre vor allem von Maria Mies geprägt wurde. Er bezeichnet die Entwertung häuslicher, meist von Frauen ausgeführter Arbeit im kapitalistis ...

                                               

Modernisierungstheorie

Eine Modernisierungstheorie ist eine Theorie, die Prozesse der Modernisierung und Ursachen für die Moderne erklärt. Der Begriff bezieht sich auf eine Gruppe von Entwicklungstheorien aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen.

                                               

Dissoziation (Entwicklungstheorie)

Die Dissoziation oder Abkopplung ist eine in der entwicklungs-politischen Diskussion verfochtene Forderung nach einer temporären Herauslösung von Entwicklungsländern aus dem Weltmarkt mit dem Ziel, eine eigenständige und lebensfähige Ökonomie und ...

                                               

Entwicklungstheorie

Entwicklungstheorie will erklären, warum bestimmte Regionen oder Länder in Wirtschaft und Gesellschaft hinter anderen zurückbleiben. Daneben will man dadurch bestimmen, welches die entscheidenden Angriffspunkte für eine mögliche Strategie von Ent ...

                                               

Barke-und-O’Hare-Modell

Das Barke-und-O’Hare-Modell ist ein wirtschaftliches Entwicklungsmodell. Es wurde 1984 veröffentlicht. Es gilt als paralleles Modell zum Rostow-Modell, das als eurozentrisch gilt, während das Barke-und-O’Hare-Modell den westafrikanischen Wirtscha ...

                                               

Lerntheorie der Internationalisierung

Die betriebswirtschaftliche Lerntheorie der Internationalisierung oder Stufentheorie der Internationalisierung von Jan Johanson und Jan-Erik Vahlne ist einer der meistzitierten theoretischen Ansätze zur Erklärung der Betätigung von Unternehmen au ...

                                               

Nachholende Entwicklung

Unter nachholender Entwicklung versteht man einen Aufholprozess eines Entwicklungslandes gegenüber den Industrieländern, der dadurch gekennzeichnet ist, dass soziale, demographische, politische oder infrastrukturelle Vorgänge, die sich in den heu ...

                                               

Rentenökonomie

Als Rentenökonomie wird eine Wirtschaftsform bezeichnet, in der in umfangreichem Ausmaße die Akteure nicht durch Eigenleistung und produktiven Faktoreneinsatz zu Wohlstand kommen, sondern durch die Ausnutzung von strukturell bedingten Knappheitsl ...

                                               

The Stages of Economic Growth: A Non-Communist Manifesto

The Stages of Economic Growth: A Non-Communist Manifesto ist das wichtigste Werk des amerikanischen Ökonomen und Wirtschaftshistorikers Walt Whitman Rostow. Es erschien 1960 bei Cambridge University Press in Cambridge. Das darin aufgestellte Mode ...

                                               

Ungleicher Tausch

Der ungleiche Tausch ist ein Begriff aus der Dependenztheorie und verwandten Weltsystemtheorie, der ein Ungleichgewicht im Warenaustausch zwischen den periphere Regionen und den Kernregionen beschreibt. Die internationale Arbeitsteilung führt dem ...

Wörterbuch

Übersetzung