Топ-100 ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 250

ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 250




                                               

Esau de’ Buondelmonti

Esau war der Sohn des florentinischen Adligen Manente Buondelmonti und der Lapa Acciaiuoli. Seine Schwester Maddalena Buondelmonti war seit 1361 die Ehefrau von Leonardo I. Tocco, Pfalzgraf von Kefalonia und Zakynthos. Zu einem unbekannten Zeitpu ...

                                               

Duro Ferić

Duro Ferić gehört zu den sogenannten "kroatischen Latinisten" und hinterließ ein umfangreiches Werk. Zu Lebzeiten war er auch außerhalb seiner Heimat bekannt und geschätzt, geriet jedoch aufgrund der national orientierten kroatischen Literaturges ...

                                               

Franz Fernolendt

Er kam im Jahre 1831 nach Wien und erfand 1832 eine Glanzwichse für Schuhe und Stiefel. Er wurde mit diesem Produkt sehr erfolgreich und zählte zu seinen Kunden sogar den kaiserlichen Hof. Für seine Verdienste und auf Grund der hohen Qualität sei ...

                                               

Ivan Filipović

II. Kroatisch-deutscher Theil in 2 Bänden, Agram/Zagreb 1875, 2132 S. I. Deutsch-kroatischer Theil in 2 Bänden, Agram/Zagreb 1869–1870 Neues Wörterbuch der kroatischen und deutschen Sprache – Novi rječnik hrvatskoga i njemačkoga jezika. I. Deutsc ...

                                               

Matthias Flacius

Matthias Flacius an der Südostküste von Istrien; † 11. März 1575 in Frankfurt am Main) war ein lutherischer Theologe. Albona war zu jener Zeit venezianisches Hoheitsgebiet. Er entstammte zwei alteingesessenen Familien. Sein Vater war Andrea Vlaci ...

                                               

Bernardin Frankopan

Bernardin Frankopan ; † 1529) war ein kroatischer Hochadliger, Feldherr, Diplomat und Mäzen aus dem Hause Frankopan. Als ein Aristokrat gehörte er zu den Verteidigern des ungarisch-kroatischen Staatenverbands gegen das osmanische Reich.

                                               

Christoph Frankopan

Christoph Frankopan von Ozalj, kroatisch Krsto Frankopan Ozaljski, ungarisch Kristóf Frangépan oder auch Christophoro de Frankopan, Frankapan, Frangipani, war ein kroatischer Graf aus dem Adelsgeschlecht Frankopan.

                                               

Fran Krsto Frankopan

Franz Christoph Frankopan war ein Politiker, Schriftsteller und Lyriker aus dem kroatisch-italienischen Adelsgeschlecht Frankopan. Frankopan war Markgraf von Istrien sowie Graf von Tersat, einer Burg im damaligen Kroatien im Staatsverband mit Ung ...

                                               

Nikolaus Frankopan

Nikolaus Frankopan von Tržac war ein kroatischer Graf aus dem Adelsgeschlecht Frankopan und Ban von Kroatien.

                                               

Vuk Krsto Frankopan

Vuk II. Krsto Graf Frankopan war der Sohn des Gašpar Frankopan, Graf von Tržac und Führer der Stadt Ogulin, und Katarina Lenković, einer Schwester des Generals Juraj Lenković, General aus Karlovac. Im Jahr 1618 wurde er Nachfolger seines Vaters a ...

                                               

Ana Katarina Frankopan-Zrinski

Als Tochter des Fürsten Vuk Krsto Frankopan Tržački, des Generals von Karlovac, und der Ursula Imhofer geboren, heiratete Ana Katarina am 27. Oktober 1641 im Alter von 16 Jahren den zwanzigjährigen Grafen Petar Zrinski; sie lebten vorwiegend im S ...

                                               

Johann Fuchs (Baumeister)

Johann Fuchs, Schlesien; † 9. Mai 1804 in Marburg an der Drau) war untersteirischer Kirchenbaumeister, neben Josef Hueber der Hauptvertreter des "steirischen Barocks" im 3. Viertel des 18. Jahrhunderts.

                                               

Jacobus Gallus

Über sein Leben ist wenig bekannt. Unbeweisbar ist die in Slowenien verbreitete Behauptung, sein Name sei eigentlich Jakob Petelin = Hahn. Abgesehen vom Umstand, dass er stets einen deutschen Namen führte, gibt es über seine tatsächliche Volkszug ...

                                               

Alojz Gangl

Er ist einer der Begründer der ersten Generation der frühen slowenischen modernen Bildhauerei. Er schuf zahlreiche Porträts, Studien und öffentliche Denkmäler, Architektur-, Grabes- und sakrale Skulpturen.

                                               

Matthias Garbitius

Im damaligen Illyrien gebürtig, kam er nach Nürnberg, wo er von Joachim Camerarius der Ältere aufgenommen und am Aegidianum in der griechischen Sprache unterrichtet wurde. Er studierte daraufhin an der Universität Heidelberg und wechselte 6. Mai ...

                                               

Georg von Slawonien

Georg von Slawonien war ein slawonischer Geistlicher und Gelehrter, der Professor an der Sorbonne in Paris war. Er setzte sich für die kroatische Sprache und die glagolitische Schrift in der katholischen Kirche ein.

                                               

Georg Thopia

Georg Thopia II. war ein albanischer Fürst aus dem Hause Thopia. Er herrschte als Nachfolger seines Vaters Karl Thopia von 1388 bis 1392 über die Hafenstadt Durres in Mittelalbanien, die er kurz vor seinem Tod der Republik Venedig übereignete. Er ...

                                               

Athanasius Georgijević

Athanasius Georgijević war ein kroatischer Dichter und Komponist. Georgijević studierte in Split und am Ferdinandeum in Graz. Als Diplomat im Dienst des Erzherzogs Ferdinand, des späteren Kaisers Ferdinand II., bereiste er Polen, Russland und Bos ...

                                               

Gerhard von Csanád

Gerhard von Csanád, auch Giorgio di Sagredo, Gerhard Sagredo oder ung. Gellért war der erste Bischof von Csanád. Er wird in der römisch-katholischen Kirche als Heiliger verehrt und ist Stadtpatron von Budapest.

                                               

Marin Getaldić

Marin Getaldić war ein Mathematiker und Physiker. Er studierte in Rom und Löwen. Er arbeitete insbesondere auf den Gebieten der Optik und der Mathematik.

                                               

Giorgio da Sebenico

Giorgio da Sebenico, auch genannt Giorgio di Matteo da Zara, Juraj Dalmatinac sowie postum Giorgio Orsini war ein dalmatischer Bildhauer und Architekt, der vor allem in Dalmatien und Ancona tätig war.

                                               

Antonio Giurico

Antonio Giurico ; † 25. Mai 1842 in Dubrovnik) war ein römisch-katholischer Priester und Bischof von Dubrovnik.

                                               

Gjin Bua Shpata

Gjin war ein Angehöriger der albanischen Adelsfamilie der Bue Shpata, deren Existenz seit 1304 bezeugt ist. Sie gelangten unter der Regierung des serbischen Zaren Stefan Dušan 1345–1355 zu größerer Macht und Ansehen. Gjins Großvater Nikola Bua Sh ...

                                               

Gjin I. Muzaka

Gjin I. Muzaka entstammte der vornehmen, im zentralen Albanien begüterten Adelsfamilie Muzaka. Sein Vater Andrea II. Muzaka war der Gründer des Fürstentums Muzakaj mit der Hauptstadt Berat, das von 1335 bis 1444 bestand. In den Quellen erscheint ...

                                               

Gjin II. Muzaka

Ghin II. entstammte der vornehmen, im zentralen Albanien begüterten Adelsfamilie Muzaka und war der älteste Sohn von Andrea III. Muzaka und Kyranna, die Tochter von Gjin Zenevisi, dem Herren von Agyrokastro und Vagenetia Nach dem Tod seines Vater ...

                                               

Gjin III. Muzaka

Gjin III. entstammte der vornehmen, im zentralen Albanien begüterten Adelsfamilie Muzaka und war der zweite Sohn von Gjin II. Muzaka und Chiranna, Enkelin oder Nichte von Matarango von Gora. Nach dem Tod Skanderbegs 1468 konnte Gjin III. das von ...

                                               

Gjin Zenevisi

Gjin Zenevisi entstammte vermutlich einer ursprünglich genuesischen Familie, die in der Region Zagoria in Dryinupolis zwischen Permet und Argyrokastron Gjirokastra ansässig war. Er beherrschte Vagenetia um die Stadt Delvina, in etwa die heutige R ...

                                               

Gjon Kastrioti I.

Gjon Kastrioti I., der Vater des späteren Skanderbeg, war ein albanischer Fürst, der von 1389 bis zu seinem Tod 1437 über das Fürstentum Kastrioti im nördlichen Albanien regierte. Er kämpfte 1389 an der Seite seines Vaters Pal Kastrioti in der Sc ...

                                               

Karel Glaser

Karel Glaser, auch Karol Glaser und Karol Glazer war ein slowenischer Philologe und Literaturhistoriker. Glaser studierte von 1865 bis 1868 Slawistik und klassische Philologie in Wien. 1883 promovierte er als Sanskritologe. Seine Bemühungen um ei ...

                                               

Milovan Glisić

Milovan D. Glišić ; † 1. Februar 1908 in Dubrovnik) war ein serbischer Schriftsteller, Übersetzer und Journalist.

                                               

Mila Gojsalić

Mila Gojsalić war eine Volksheldin und Märtyrerin. In Kostanje, einem Dorf im dalmatinischen Hinterland, zu Beginn des 16. Jahrhunderts geboren, zählte sie zu den Nachkommen des kroatischen Königs Gojslav. Zur Zeit der habsburgisch-osmanischen Kr ...

                                               

Spiridon Gopčević

Gopčević besuchte von 1861 bis 1865 die St. Anna-Jesuitenschule in Wien und von 1865 bis 1869 das Stiftsgymnasium Melk. Er beteiligte sich ab 1875 am Herzegowinischen Aufstand gegen die Osmanen sowie am Montenegrinisch-Türkischen Krieg, der 1878 ...

                                               

Dragutin Gorjanović-Kramberger

Gorjanović-Kramberger studierte an den Universitäten Zürich, München und Tübingen und wurde 1879 an der Universität Tübingen mit einer Arbeit zu Fischfossilien aus den Karpathen zum Dr. rer. nat. promoviert und habilitierte sich 1880 an der Unive ...

                                               

Franz Gabriel Gorup

Franz Gabriel Gorup war ein kroatischer Adeliger, Titularbischof und Großpropst von Raab. Er war 1626 Pfarrdiakon, 1630 und 1631 Kaplan in Steinamanger, 1635–1636 Domherr in Eisenburg und 1635–1638 Propst von Rajka Ragendorf. Als solcher nahm er ...

                                               

Husein Gradasčević

Husein-kapetan Gradaščević war osmanischer Kapetan von Gradačac und Wesir des Eyâlet Bosnien. Er war der Anführer eines Aufstandes deren Ziel eine weitreichende Autonomie Bosniens innerhalb des Osmanischen Reich war. Schon zu Lebzeiten eine Legen ...

                                               

Stjepan Gradić

Stjepan Gradić, italienisch Stefano Gradi ; † 2. Mai 1683 in Rom), war ein römisch-katholischer Priester, Universalgelehrter und Diplomat der Republik Ragusa beim Heiligen Stuhl.

                                               

Wladislaw Gramatik

Wladislaw Gramatik war ein bulgarischer Gelehrter, Mönch, Schriftsteller und Historiker. Seine Sammlungen von Handschriften und Übersetzungen sind Nachschlagewerke für die bulgarische und serbische Literatur aus dem 13. und 15. Jahrhundert.

                                               

Jure Grando

Jure Grando war ein Bauer aus dem Dorf Kringa in Istrien. Er gilt als erster schriftlich dokumentierter Vampir.

                                               

Antal Grassalkovich I.

Anton Graf Grassalkowich war ein kaiserlich-königlicher Wirklicher Geheimrat, königlich ungarischer Hofkammerpräsident, Obergespan des Komitat Eisenburg und bedeutender Jurist.

                                               

Gregor von Nin

Gregor von Nin war etwa von 900 bis 929 der Bischof von Nin sowie Kanzler des mittelalterlichen kroatischen Königreiches. In der kroatischen Nationalhistoriographie des 19. Jahrhunderts wurde ihm oftmals eine Rolle als Verteidiger des Gottesdiens ...

                                               

Grgur Golubić

Grgur Golubić war ein serbischer Aristokrat und Gouverneur der Region Polog im westlichen Makedonien unter den Zaren Stefan Uroš IV. Dušan und Stefan Uroš V.

                                               

Ivan Grohar

Die slowenische 0.05 €-Münze bezieht sich auf sein Gemälde "Sejalec" "Sämann".

                                               

Matija Gubec

Matija Gubec, heute zu Ozalj; † 15. Februar 1573 in Zagreb) war der Anführer des kroatisch-slowenischen Bauernaufstands, des wichtigsten sozialgeschichtlichen Ereignisses des Hrvatsko Zagorje. Gubec wird in Kroatien als Nationalheld verehrt.

                                               

Ali Pascha Gucia

Ali Pascha Gucia im Osmanischen Reich ; † 5. März 1888 in Peja), eigentlich Ali "Hasan" Shabanagaj, war ein albanischer Militärführer und eines der führenden Köpfe der Liga von Prizren. Er war der Anführer der albanischen Truppen in der Schlacht ...

                                               

Ivan Gundulić

Ivan Gundulić war der bedeutendste kroatische Schriftsteller des Barock. Er entstammte der Dubrovniker Patrizierfamilie Gundulić und war zweimal Senator und Mitglied des Kleinen Rates.

                                               

Ambroz Haračić

Ambroz Haračić, auch Ambrosio, ; † 1. Oktober 1916 ebenda) war ein küstenländischer, österreich-ungarischer Botaniker. Sein botanisches Autorenkürzel lautet "Haračić".

                                               

Heinrich (Istrien)

Heinrich aus dem Hause Andechs war Markgraf von Istrien-Krain sowie Graf von Stein. Heinrich war der zweite Sohn von Herzog Berthold IV. von Andechs-Meranien † 1204 und von Agnes von Rochlitz † 1195, Tochter von Markgraf Dedo V. dem Feisten von d ...

                                               

Petar Hektorović

Petar Hektorović verweilte während seiner gesamten Lebenszeit in seinem Geburtsort, der auf der Insel Hvar liegt. Er verließ die Insel lediglich ein Mal zu einer dreitägigen Reise auf einem Fischerboot. Er fuhr in die ca. 25 km entfernte Bucht Su ...

                                               

Ferenc Herczeg

Ferenc Herczeg war ein deutschstämmiger ungarischer Schriftsteller, Dramatiker, Journalist und Parlamentarier, der nationalistische Strömungen in seinem Land förderte und als Leitgestalt des ungarischen literarischen Konservativismus in die Gesch ...

                                               

Hermagoras (Heiliger)

Hermagoras ist ein Heiliger der katholischen Kirche, über dessen Leben es widersprüchliche Angaben gibt). Vermutlich war er Lektor der Kirche von Singidunum und erlitt, gemeinsam mit Fortunatus einem Diakon derselben Kirche, den Märtyrertod. Sein ...

Wörterbuch

Übersetzung